EN  |  FR  |  IT

Getrocknete Ananas - süß und saftig


Herkunft und Anbau

Für unsere getrockneten, süßen Ananas wird in Togo, Westafrika, die Sorte Cayenne Lysse kultiviert. Die Ananas (Ananas comosus) gehört zur Familie der Bromeliengewächse. Ursprünglich stammt die Ananas aus Amerika und wurde vor allem in weiten Teilen Südamerikas und bis nach Mexiko angebaut. Mittlerweile wird diese Frucht rund um den Globus in tropischen Gebieten kultiviert.

Etwa ein Kilogramm schwere Bio-Ananas werden in Togo für den Frischebereich vermarktet. Schwerere Ananas werden an Trockner verkauft. Dabei kann der Ananas-Bauer bis zu einem gewissen Grad bestimmen, ob er den Frische-Markt oder die Verarbeiter für getrocknete Ananas beliefert: Damit die Frucht und nicht der Schopf weiterwächst, wird der obere Teil der Krone herausgedreht.
Verarbeitung und Verwendung

Ananasfrüchte sind reich an Vitaminen (vor allem an Vitamin C) und Mineralstoffen sowie an Enzymen, wie beispielsweise Bromelain. Die frischen Ananas werden geschält und zugeschnitten. Anschließend werden sie schonend getrocknet, dadurch bleibt das besondere Aroma der Ananas erhalten.

Getrocknete Ananasringe sind lecker als gesunder Snack oder ins Müsli. Auch in der Küche sind sie vielseitig verwendbar. So geben sie asiatischen Gerichten ein herrlich süßes, fein säuerliches Aroma.

Ein kleiner Tipp: Legt man getrocknete Bio-Ananas über Nacht in Wasser ein, so erhält man wunderbar saftige Ananasringe. Diese kann man ähnlich wie Ananas in der Dose für feine Nachspeisen oder Torten verwenden.
Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt´s Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2017 • Impressum & DatenschutzSeite drucken