EN  |  FR  |  IT

Sultaninen, Rosinen und Korinthen


Eine der ältesten und wohl meist zitierten Früchte ist die Weinbeere, ob nun Sultaninen, Rosinen oder Korinthen gemeint sind oder der vergorene Saft daraus, der Wein. Dabei sei dahingestellt, ob nun im Wein die Wahrheit liegt oder wer ein Rosinenpicker ist.

Der häufig auftretende Sprachgebrauch zeigt jedoch, dass es ein häufig verzehrtes Lebensmittel ist und ihm viele Eigenschaften zugesprochen werden.

Unsere Sultaninen und Rosinen stammen aus dem Dorfprojekt Salihli. Dieses Projekt ist beispielhaft für kontrolliert biologischen und biologisch-dynamischen Anbau. Die Sultaninen und Rosinen werden aus hellen Weinbeeren der Sorte Thompson Seedless, einer kernlosen, nach ihrem Züchter benannten Sorte, gewonnen. 

Unsere Tauben werden schonend und sorgfältig von Hand geerntet

Beispielhaft für kontrolliert biologischen und biologisch-dynamischen Anbau


Wie wird aus einer Weintraube eine Rosine?


Der frischen Frucht wird durch Trocknung an der Sonne auf Trocknungsgestellen oder auf speziellen Planen das Wasser entzogen. Im Gegensatz zu Rosinen oder Korinthen werden Sultaninen vor der Trocknung gedippt, das heißt, sie werden mit einer Lösung aus Pottasche und biologischem Olivenöl besprüht. Dadurch wird die Wachsschicht auf der äußeren Schale gelöst und die feine Schale wird wasserdurchlässig.

Die Sultanine trocknet schneller und die helle Farbe bleibt erhalten. Der Wasseranteil von frischen Sultaninen beträgt 95 % und wird auf 15 % reduziert. Durch die Trocknung werden Frucht- und Traubenzucker sowie Vitamine und Mineralstoffe sehr konzentriert. Gleichzeitig wird die Frucht konserviert. Bei allen Rapunzel Trockenfrüchten wird auf eine zusätzliche Konservierung der Früchte mit Schwefel verzichtet. 

Sorgfältige Verarbeitung nach der Ernte


Nach der Anlieferung in der Verarbeitungsanlage bei Rapunzel Türkei in Ören werden die Rosinen und Sultaninen auf Siebrüttlern von Steinen und Stielen befreit. Außerdem werden besonders kleine Beeren ausgesiebt. Danach werden sie gewaschen und schonend getrocknet. Die Frucht wird mit biologischem "heigh oleic" Sonnenblumenöl benetzt. Dadurch wird das Verkleben der Früchte verhindert.

Nur "heigh oleic" Sonnenblumenöl ist so stabil, dass es für die Benetzung geeignet ist, anderes Öl würde ranzig werden. Am Ende steht auch heute noch die Kontrolle durch den Menschen. Mit kritischem Blick werden die Beeren von Hand nachsortiert, sodass nur einwandfreie Ware von der Sultaninenanlage in die Verpackung kommt. 

Rosinen sind nicht gleich Sultaninen


Der Unterschied zwischen Sultaninen und Rosinen besteht einzig und allein in der Trocknung. Sultaninen werden gedippt und dann 3-5 Tage sonnengetrocknet. Die schnelle Trocknung zahlt sich für den Verbraucher im Preis aus. Rosinen werden nicht gedippt und trocknen 5-7 Tage an der türkischen Sonne.

Rapunzel Korinthen sind kleine dunkle Weintrauben ohne Kern aus Griechenland. Den Namen bekamen sie durch die Hafenstadt Korinth, in deren Gegend diese Traube bevorzugt angebaut wird. Nach der Trocknung unter der griechischen Sonne werden die Beeren nur noch gereinigt. Von einer Ölung kann bei den Korinthen abgesehen werden, da sie kleiner und trockener sind und nicht verkleben. Der Geschmack unterscheidet sich etwas zu Rosinen und Sultaninen. 

Kraftspender mit wertvollem Inhalt


Weintrauben sind die Früchte der Weinrebe (Vitis vinifera L. ssp. vinifera), sie gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Weintrauben stammen aus dem Orient und waren bereits bei den Ägyptern und Assyrern sehr verbreitet. Heute sind rund 16.000 Rebsorten bekannt. Sie werden frisch, getrocknet, als Saft oder Wein genossen.

Getrocknete Weintrauben werden als Weinbeeren, Rosinen, Sultaninen oder Korinthen bezeichnet. Der Überbegriff für getrocknete Weintrauben ist „Rosinen“. Hauptanbaugebiete sind die Türkei, Kalifornien und Griechenland.
Rosinen, Sultaninen und Korinthen sind kleine Kraftspender mit vielen gesunden Inhaltsstoffen. Durch den hohen Gehalt an Frucht- und Traubenzucker (sehr leicht verdauliche Kohlenhydrate) werden sie vom Körper schnell aufgenommen und sofort in Energie umgesetzt.

Das macht das morgendliche Müsli mit Rosinen, Sultaninen oder Korinthen zum Energie-Kick. Zusätzlich wird der Körper mit Mineralstoffen, vor allem viel Kalium, versorgt.

Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt´s Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2017 • Impressum & DatenschutzSeite drucken