EN  |  FR  |  IT
Über Rapunzel   Weltweites Engagement

Weltweites Engagement: Wir leben alle in einer gemeinsamen Welt


Mit der Globalisierung scheint die Welt kleiner geworden zu sein. Gleichzeitig steigen Platzansprüche und die Angst um den Verlust lebenswichtiger Ressourcen. Viele Menschen nehmen Globalisierung als einen weltweiten, mehr oder weniger offen geführten Verdrängungs­wettkampf auf allen gesellschaftlichen Ebenen wahr.

Es geht jedoch auch anders. Globalisierung kann durchaus positive Seiten haben. Weltumspannende Kommunikationsnetzwerke, Verkehrs- und Handelswege eröffnen die Möglichkeit, dass immer mehr Menschen an globalem Wissen und Wohlstand teilhaben könnten. Die zentrale Frage ist daher, WIE Globalisierung umgesetzt wird.

Biolandbau und Lieferantenmanagement


Biolandbau - Schonend im Umgang mit Boden, Pflanzen, Tier und Mensch


Rapunzel arbeitet zu 100 % mit biologisch zertifizierten Produkten. Unser Ziel ist es, mit biologischem Anbau gesunde, hochwertige Lebensmittel ohne Rückstände und Schadstoffe zu erzeugen. Im Vordergrund steht der schonende Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen.

Kontrolliert biologischer Anbau heißt:
  • Bodenfruchtbarkeit erhalten und fördern
  • Vorbeugend handeln, um Krankheiten oder
  • übermäßigen Schädlingsbefall zu vermeiden
  • möglichst geschlossene Nährstoffkreisläufe nutzen
  • artgerechte Haltung und Fütterung der Tiere
  • natürliche Lebensgrundlagen Boden, Wasser und Luft schützen
  • aktiver Umwelt-, Natur- und Artenschutz
  • Biodiversität und Artenvielfalt erhalten
  • Ablehnung von Gentechnik
  • Energie- und Rohstoffvorräte schonen
  • sichere Arbeitsplätze in der Landwirtschaft

Unsere Anbauprojekte

Lieferantenmanagement - Langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit


Mit vielen Lieferanten arbeitet Rapunzel bereits seit langer Zeit vertrauensvoll zusammen. Dabei ist es Rapunzel wichtig, dass die Lieferanten den hohen Anspruch an Qualität, aber auch die Werte und Ziele von Rapunzel teilen. Die Basis der Zusammenarbeit bilden unsere Lieferantenanforderungen.

Eine langfristige Zusammenarbeit schafft Vertrauen und Transparenz auf beiden Seiten. Diese wird durch gegenseitige Besuche und strukturierte Audits gewährleistet. Werden die Anforderungen nicht erfüllt, führt dies ggf. zu einer Beendigung der Lieferantenbeziehung.
Marktkonzentration = Machtkonzentration
Im konventionellen Handel ist eine ausgeprägte Machtkonzentration in der Wertschöpfungskette zu finden: Diese befindet sich vor allem bei den Aufkäufern/ Zwischenhändlern, Exporteuren und KakaoVerarbeitern.

One World Award


Rapunzel unterstützt Zukunftsmacher


Rapunzel ist ein weltweit agierendes Unternehmen. So werden die Rohstoffe aus knapp 40 Ländern beschafft. In ebenso viele Länder werden Rapunzel Produkte exportiert. Dieser internationale Kontakt führt dazu, dass sich Firmengründer und Geschäftsführer Joseph Wilhelm sehr intensiv mit dem Thema Globalisierung auseinandersetzt.

Inspiriert von diesen Erfahrungen und dem Erfolg des Fair-Handels-Programms HAND IN HAND riefen Joseph Wilhelm und Rapunzel im Jahr 2008 den internationalen Preis „One World Award“ (OWA) ins Leben. Im Vordergrund stand dabei der Gedanke: Wir leben alle in einer gemeinsamen Welt.

Mit der IFOAM, dem internationalen Dachverband der weltweiten Bio-Landbaubewegung, fand Rapunzel einen idealen Partner. Koordinator des One World Award und Jury-Vorsitzender ist Bernward Geier, der 18 Jahre lang als IFOAM-Geschäftsführer fungierte.

Auswahl und Preise


Der Wettbewerb wird weltweit ausgeschrieben. Die Bewerbungen müssen bestimmte Kriterien erfüllen. Nach einem Vorauswahlverfahren werden fünf Finalisten ausgewählt, welche der Jury-Vorsitzende vor Ort besucht. Basierend auf den Bewerbungsunterlagen, dem Besuchsbericht und Interviews mit den Bewerbern wählt die international besetzte OWA-Jury aus den Finalisten den OWA-Preisträger aus.

Jeder Finalist erhält eine Urkunde und einen Geldbetrag in Höhe von 2.000 Euro. Der OWA-Preisträger erhält eine bronzene OWA-Statue und ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro.

Zielsetzung des One World Award

 
  • Die Förderung einer Globalisierung, die sich nicht ausschließlich an der Maximierung von Gewinnen, sondern an den drei Säulen der Nachhaltigkeit orientiert: Ökologie, soziale Aspekte und Ökonomie.
     
  • Das Erkennen von besonderen Leistungen und kreativen Projekten zur Förderung von Umweltschutz und fairen Lebensbedingungen.
     
  • Das Mutmachen zu einem verstärkten Einsatz für eine glückliche, lebenswerte Zukunft und eine friedliche Gesellschaft.
www.one-world-award.de

Die Preisträger


Der One World Award (OWA) zeichnet Menschen und Projekte aus, die der Globalisierung eine positive Dimension geben und mit innovativen Ideen die Welt besser und fairer gestalten.

Im Vordergrund der Auszeichnung stehen Ideen und Projekte, die auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit basieren: Ökologie, Ökonomie und Soziales. Zusätzlich zum „One World Award“ wird der „Lifetime Achievement Award“ verliehen. Diese Auszeichnung ehrt herausragende Pioniere und Persönlichkeiten, die sich Zeit ihres Lebens für die (Weiter-) Entwicklung und Unterstützung der Bio- Bewegung eingesetzt haben.
Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt´s Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2017 • Impressum & DatenschutzSeite drucken