Heldenkaffee aus Mexiko


HAND IN HAND-Partner Unión de la Selva
Die Kooperative Unión de la Selva S.C. liefert im Rahmen des HAND IN HAND-Programms Arabica-Rohkaffee aus dem mexikanischen Bundesstaat Chiapas an Rapunzel. Das soziale Unternehmen wurde von den indigenen Gemeinden der Tojolabales und Tzeltales, Nachkommen der Maya, gegründet. Unión de la Selva hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Mitglieder konsequent in sozialen Belangen zu unterstützen. Dazu gehört der Zugang zu eigenem Land, Bildung, Gesundheitsvorsorge sowie Stromversorgung und Kommunikation.
Hand in Hand Logo
Möglich wird das Engagement der Kooperative durch faire Kaffeepreise. Rapunzel garantiert mit HAND IN HAND, seinem firmeneigenen und extern zertifizierten Fairhandels-Programm, aber mehr als nur faire Entlohnung. HAND IN HAND verspricht persönlichen Kontakt auf Augenhöhe, langfristige Zusammenarbeit und die Unterstützung sozialer Projekte vor Ort sowie exzellente Bio-Qualität. So auch mit dem charakterstarken Arabica von Unión de la Selva mit seinen feinen Noten von Kakao und gerösteten Nüssen.

Kaffee Grafik
Unión de la Selva in Kürze
 
  • Kleinbauern-Kooperative im Süden Mexikos
  • Über 450 Mitglieder
  • Gegründet 1979, seit 2021 HAND IN HAND-Partner
  • Anbau von Arabica-Kaffee in den Regionen Sierra, Selva, Altos und Fronteriza

Nachfahren der Mayas

Durch Aktivierung dieser Karte wird von der OpenStreetMap Foundation Ihre IP-Adresse gespeichert und Daten nach Großbritannien übertragen.

Mehr dazu in unserem Datenschutzhinweis.

Chiapas, Mexikos südlichster Bundesstaat, ist bekannt für seine Maya-Ruinen in den Wäldern. Die Region verfügt über großes wirtschaftliches Potenzial. Gleichzeitig ist sie jedoch auch von Armut und Ausgrenzung bestimmter Bevölkerungsgruppen geprägt.

Kaffeebauern aus indigenen Gemeinden der Gebiete Sierra, Selva, Altos und Fronteriza haben sich daher bereits früh zusammengeschlossen, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Faire Kaffeepreise verbessern das Einkommen und die Lebensqualität der Bauern und ihrer Familien. Zudem ermöglichen sie Investitionen in Produktionsanlagen und den Aufbau der Infrastruktur in der Kooperative. Heute verfügt die Kooperative über 476 Mitglieder.
Antonio Hernández Velasco, Kaffeebauer der Kooperative Unión de la Selva
Antonio Hernández Velasco, Kaffeebauer der Kooperative Unión de la Selva
Bäuerinnen und Bauern aus indigenen Gemeinden haben sich zusammengeschlossen
Bäuerinnen und Bauern aus indigenen Gemeinden haben sich zusammengeschlossen
Heldenkaffee Mexiko, ganze Bohne HAND IN HAND
Heldenkaffee Mexiko, ganze Bohne HAND IN HAND
Die Mitglieder der Kooperative werden im Bio-Anbau durch Weiterbildung unterstützt und beraten. Sie erhalten technische Hilfe und notwendiges Arbeitswerkzeug. Die Kooperative hat auch eigene Baumschulen für Kaffeepflanzen, die an die Bauern verteilt werden. Das ist eine wichtige Maßnahme, um die Pflanzungen auch für kommende Generationen lebendig und wirtschaftlich zuhalten. Um trotz des Klimawandels eine gute Ernte erreichen zu können, werden z. B. Pflanzen ausgewählt, die sich an die verändernden Klimabedingungen anpassen können.

Die Fairhandels-Prämien für den fair gehandelten Kaffee ermöglichen den Kindern eine Betreuung im Kindergarten. Auch wurde damit ein Projekt ins Leben gerufen, um aus Recyclingmaterialien Spielsachen für Kinder herzustellen. Die Kooperative hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Mitglieder in sozialen Belangen wie Bildung, Gesundheitsvorsorge, Stromversorgung und Kommunikation zu unterstützen.

Mehr über Heldenkaffee und seine Helden

Rezepte mit Heldenkaffee aus Mexiko


Eiskaffee
Eiskaffee
Tiramisu (ohne Eier)
Tiramisu (ohne Eier)
RAPUNZEL NATURKOST GmbH
Rapunzelstraße 1, D - 87764 Legau
Telefon: +49 (0) 8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0) 8330 / 529 - 1188
E-Mail: info@rapunzel.de
Seite druckenSeite schliessen
RAPUNZEL NATURKOST GmbH
Rapunzelstraße 1, D - 87764 Legau
Telefon: +49 (0) 8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0) 8330 / 529 - 1188
E-Mail: info@rapunzel.de