Sie befinden sich hier: Über Rapunzel  Rapunzel erleben  Kino  
Startseite | Sitemap | Kontakt | Fachhandel Login 
Zurück zur Startseite!

Aktuelles
Über Rapunzel
Anbauprojekte
Unsere Bio-Qualität
Unsere Produkte
Leckere Rezepte
Einkaufen
Unternehmensportrait
Nachhaltigkeit und Umwelt
Faire Wertschöpfungskette
Weltweites Engagement
Rapunzel erleben
Besichtigung
- Anmeldung
Kino
Events
Laden
Casino
Turm
Museum
Bienen
Eine Welt Song
KONTAKTAUFNAHME
IMPRESSUM
STELLENANGEBOTE
INFOBROSCHÜREN & DOWNLOADS
LINKS
SITEMAP


WO GIBT'S RAPUNZEL?


Partnerläden in ganz Deutschland suchen ...
mehr dazu


  ... oder Rapunzel Produkte online bestellen!

zum Shop
Bio-Laden in Legau

Mo - Fr
  8 - 18 Uhr 
Sa  8 - 12.30 Uhr

RAPUNZEL KINO - DAS PROGRAMM



Einmal im Monat zeigt Rapunzel einen ausgewählten Dokumentarfilm zu Themen wie Ernährung oder Ökologie. Auch auserlesene, humorvolle Spielfilme finden sich in unserem Programm.

Aktuelles Programm als PDF


Das Rapunzel Kino befindet sich auf dem Firmengelände in einem modernen Holzkubus und bietet mit einer Original UFA Kinobestuhlung Platz für 70 Besucher.

Reservierung empfohlen unter:
08330-529-1156 oder
kulturkost@rapunzel.de 

Wollen Sie über unsere Veranstaltungen stets auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie doch die Rapunzel Kulturpost – das ist unser Event Newsletter.

mehr




THULE TUVALU


Dienstag
26. Juli, 18 und 20 Uhr (2 Vorstellungen) | Eintritt: 5 € | im Kino

Dokumentarfilm, Schweiz 2014 | 96 Minuten | FSK 12 | deutsch / OmU

3-Gänge-Menü im Casino 18–21 h (16 €)

Zwei Orte an den Ränder dieser Erde geraten aufgrund des Klimawandels in die Schlagzeilen: Thule liegt im obersten Norden Grönlands, Tuvalu ist ein kleiner Inselstaat im pazifischen Ozean. Trotz riesiger Entfernung und Gegensätzlichkeit, sind die beiden Orte durch ein gemeinsames Schicksal eng miteinander verbunden: Während in Thule das Eis immer mehr zurückgeht und zu Meerwasser wird, steigt in Tuvalu der Meeresspiegel mehr und mehr an. Der Film schildert wie sich die Menschen vor Ort von ihrer traditionellen Lebensweise verabschieden müssen und auf eine unbekannte Zukunft steuern.

den Trailer sehen

 
 

Rückblick unseres Kinoprogramms



INHABIT: EIN BLICK AUF PERMAKULTUR


Dienstag, 12. Januar
18 Uhr und 20 Uhr (2 Vorstellungen) 
Eintritt: 5 € | im Kino

Dokumentarfilm, USA 2014 | 91 Min
FSK 0 | Original mit dt. Untertitel

Kino-Menü:
Minestrone & Salat-Buffet
***
Indisches Linsendahl mit Gemüsereis
***
Samba Pana Cotta

im Casino 18–21 h (16 €)


 
 

Permakultur begrenzt nicht nur den Schaden, den wir Menschen auf der Erde verursachen. Sie schafft die Bedingungen, dass die Erde sogar noch fruchtbarer und vielfältiger wird – mit einem Minimum an Energie. Das zeigen gelungene Beispiele in den USA: In unterschiedlichsten Formen wurden in Stadt und Land praktische Konzepte umgesetzt und eine funktionierende Antwort auf globale Herausforderungen wie Nahrung, Wasser, Medizin, Verwaltung, Wirtschaft und Kultur gegeben.

Ein Film, der Mut macht und inspiriert.



DIE KUNST SICH DIE SCHUHE ZU BINDEN


Dienstag, 15. Dezember
17:30 Uhr und 20 Uhr (2 Vorstellungen)
Eintritt: 5 € | im Kino

Komödie, Schweden 2011 | 101 Min | FSK 0 | deutsch

Abendessen im Casino 18–21 Uhr (16 €)


 
 

Der glücklose Schauspieler Alex wird vom Arbeitsamt an eine Einrichtung für Menschen mit Handycap vermittelt. Zunächst widerwillig, dann aber mit wachsender Begeisterung hilft er seinen Schützlingen, ihre Stärken zu entdecken: das Singen und Spielen auf der Bühne. In der Einrichtung sorgt er damit für Aufruhr und muss gegen konservative Sozialarbeiter und bürokratische Hürden kämpfen. Eine wahre Geschichte, inspiriert vom berühmten Ensemble des Behinderten-Theaters „Glada Hudik“.

„Ein herzerwärmender Film mit liebevollem Humor“(kino-zeit.de).



VIEL GUTES
ERWARTET UNS


Dienstag, 24. November
18 Uhr und 20 Uhr (2 Vorstellungen)
Eintritt: 5 € | im Kino

Dokumentarfilm, Dänemark 2014 |
93 Min | FSK 0 | deutsch

Abendessen im Casino 18–21 Uhr (16 €)


 
 

Niels Stokholm ist ein biodynamischer Landwirt in Dänemark, der den Tieren viel Freiraum für ihre natürlichen Bedürfnisse lässt. Damit produziert er schmackhafte Lebensmittel, die von den besten Restaurants der Welt gekauft werden. Allerdings sorgen seine Praktiken auch für Skepsis bei der Kontrollbehörde. Ist Niels vorindustrielle Form der Landwirtschaft vielleicht die mordernste Form?

„Ein faszinierend echter, ethischer und berührender Film“ (Politiken DK)

Niels Stokholm und seine Frau Rita sind bei beiden Vorführungen anwesend und stehen für ein Filmgespräch zur Verfügung.




alle Filme






© 2016 RAPUNZEL NATURKOST
Impressum | Datenschutz | Druckversion