Sie befinden sich hier: Über Rapunzel  Rapunzel erleben  Kino  
Startseite | Sitemap | Kontakt | Fachhandel Login 
Zurück zur Startseite!

Aktuelles
Über Rapunzel
Anbauprojekte
Unsere Bio-Qualität
Unsere Produkte
Leckere Rezepte
Einkaufen
Unternehmensportrait
Nachhaltigkeit und Umwelt
Faire Wertschöpfungskette
Weltweites Engagement
Rapunzel erleben
Besichtigung
- Anmeldung
Kino
Events
Laden
Casino
Turm
Museum
Bienen
Eine Welt Song
KONTAKTAUFNAHME
IMPRESSUM
STELLENANGEBOTE
INFOBROSCHÜREN & DOWNLOADS
LINKS
SITEMAP


WO GIBT'S RAPUNZEL?


Partnerläden in ganz Deutschland suchen ...
mehr dazu


  ... oder Rapunzel Produkte online bestellen!

zum Shop
Bio-Laden in Legau

Mo - Fr
  8 - 18 Uhr 
Sa  8 - 12.30 Uhr

RAPUNZEL KINO - DAS PROGRAMM



Einmal im Monat zeigt Rapunzel einen ausgewählten Dokumentarfilm zu Themen wie Ernährung oder Ökologie. Auch auserlesene, humorvolle Spielfilme finden sich in unserem Programm.

Aktuelles Programm als PDF


Das Rapunzel Kino befindet sich auf dem Firmengelände in einem modernen Holzkubus und bietet mit einer Original UFA Kinobestuhlung Platz für 70 Besucher.

Reservierung empfohlen unter:
08330-529-1156 oder
kulturkost@rapunzel.de 

Wollen Sie über unsere Veranstaltungen stets auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie doch die Rapunzel Kulturpost – das ist unser Event Newsletter.

mehr




LANDRAUB


Di, 25. Okt | 18 Uhr und 20 Uhr
(2 Vorstellungen) | Eintritt: 5 € | im Kino

Dokumentarfilm, AT 2015 | 95 Minuten | FSK 0 | deutsch

Die Reichsten der Welt sichern sich Zugriff auf die künftig vielleicht wichtigste Ressource: Boden. Kleinbauern sind dem Druck der Investoren nicht gewachsen, Verarmung, soziale Spannung, Flucht und Vertreibung entstehen. So bestimmen Profitinteressen statt Landwirten über die Böden weltweit. Erosion und Auslaugung der Böden beschleunigen außerdem, dass wir die am meisten unterschätzte Ressource für unsere Ernährung verlieren. Welche Auswirkungen hat das und was hat es mit uns zu tun? Ein engagierter Dokumentarfilm, der Perspektiven weltweit aufdeckt. Prädikat „besonders wertvoll“.

den Trailer sehen
www.suedwind-magazin.at


VERSTEHEN SIE DIE BÉLIERS?


Di, 22. Nov | 17:30 Uhr und 20 Uhr
(2 Vorstellungen) | Eintritt: 5 € | im Kino

Komödie, Frankreich 2014 | 106 Minuten | FSK 0 | deutsch

Paula ist 16 Jahre. Alles an ihr ist ganz normal. Doch innerhalb ihrer kleinen Bauernfamilie ist Paula ein Sonderling, denn im Gegensatz zu ihren Eltern und ihrem Bruder ist sie als einzige nicht gehörlos. So muss Paula für ihre Familie immer wieder als „Dolmetscher“ fungieren, sich um das Geschäft kümmern und ihre eigenen Wünsche hintenanstellen. Das ändert sich jedoch, als ihre außergewöhnliche Singstimme entdeckt wird und ein Musikstudium in Paris winkt. Prädikat „besonders wertvoll“. Ein lustiger Film über eine Familie, die erfrischend anders ist - mit viel Wärme, Witz und Charme.

den Trailer sehen


THE TRUE COST – DER PREIS DER MODE


Di, 13. Dez | 18 Uhr und 20 Uhr
(2 Vorstellungen) | Eintritt: 5 € | im Kino

Dokumentarfilm, USA 2015 | 92 Minuten | FSK 0 | deutsch

Der Lebenszyklus von Kleidung und Mode hat sich in den westlichen Ländern in den letzten Jahren dramatisch verkürzt, so wird schon heute fünf (!) Mal mehr Kleidung als noch vor zwei Jahren konsumiert. Neben einer geänderten Wertschätzung liegen die Gründe in der Verlagerung der Produktion in Billiglohnländer. Aber wie kann es sein, dass ein T-Shirt für weniger als 5 Euro zu haben ist? Dieser Film verfolgt eindrucksvoll den Weg, den die Kleidung zurücklegt.
„Nicht nur ein Film über die Profitgier. Er zeigt auch die weltweiten Umweltschäden einer überhitzten Wirtschaft.“ (Das Erste)

den Trailer sehen


GARTENGEHEIMNISSE – DIE SELBSTVERSORGER AUS DEM ALLGÄU


Di, 10. Jan | 18 Uhr und 20 Uhr
(2 Vorstellungen) | Eintritt: frei | im Kino

Dokumentarfilm, Deutschland 2014 | 30 Minuten | FSK 0 | deutsch

Noch vor 100 Jahren war Selbstversorgung gängiger Alltag. Conny aus dem Allgäu widmet sich von morgens bis abends dieser Lebensform. Sie macht alles selbst: Samen vermehren, Wolle färben, Bienen und Hennen halten, die Gemüsegärten bewirtschaften, Brot backen. Mit ihren selbst erzeugten Produkten ernährt sie ihre vierköpfige Familie. Ihr Alltag zeigt, wie mühsam, aber auch wie erfüllend diese Art zu leben ist. Die Protagonistin Conny hält nach dem BR-Beitrag einen Kurzvortrag und steht für Fragen zur Verfügung. Eine spannende Frau mit einer bewegten Biographie und viel Wissen rund um Bio-Garten und Selbstversorgung.

 
 

Rückblick unseres Kinoprogramms



THULE TUVALU


Dienstag
26. Juli, 18 und 20 Uhr (2 Vorstellungen) | Eintritt: 5 € | im Kino

Dokumentarfilm, Schweiz 2014 | 96 Minuten | FSK 12 | deutsch / OmU

Kino-Menü inkl. Salatbuffet:

Gazpacho „ Andalus“ mit scharfen
               Melonenspießen
                          *****
Sommerpizza mit Zucchini , Minze
                 und Kapern 
                          *****
                     Tiramisu
 

im Casino von 18 bis 21 Uhr (16 €)

Zwei Orte an den Ränder dieser Erde geraten aufgrund des Klimawandels in die Schlagzeilen: Thule liegt im obersten Norden Grönlands, Tuvalu ist ein kleiner Inselstaat im pazifischen Ozean. Trotz riesiger Entfernung und Gegensätzlichkeit, sind die beiden Orte durch ein gemeinsames Schicksal eng miteinander verbunden: Während in Thule das Eis immer mehr zurückgeht und zu Meerwasser wird, steigt in Tuvalu der Meeresspiegel mehr und mehr an. Der Film schildert wie sich die Menschen vor Ort von ihrer traditionellen Lebensweise verabschieden müssen und auf eine unbekannte Zukunft steuern.



POPULATION BOOM


Dienstag
28. Juni, 18 und 20 Uhr (2 Vorstellungen) | Eintritt: 5 € | im Kino

Dokumentarfilm, Österreich 2013 | 93 Minuten | FSK 0 | deutsch

Ein bekanntes Horrorszenario: 7 Milliarden Menschen auf der Erde. Schwindende Ressourcen, giftige Müllberge, Hunger und Klimawandel – eine Folge der Überbevölkerung? Wer behauptet eigentlich, dass die Welt übervölkert ist? Und wer von uns ist zu viel? Nach dem großen Kinoerfolg von „Plastic Planet” bereist der neugierige Dokumentarist Werner Boote unseren Planeten und untersucht ein jahrzehntelang festgefahrenes Weltbild. „Ein starker Dokumentarfilm“ (Kulturzeit, 3sat)



DIE MIT DEM BAUCH TANZEN


Dienstag
24. Mai, 18 Uhr und 20 Uhr (2 Vorstellungen) | Eintritt: 5 € | im Kino

Dokumentarfilm, Deutschland 2013 | 79 Minuten | FSK 0 

Bauchtanzen in der Eifel. Was als lustiger Kontrast beginnt, wandelt sich zur Studie über das Älterwerden. Die Mutter der Filmemacherin und ihre Freundinnen legen einmal pro Woche ohne Hemmungen ihre Kleider ab, ziehen sich bunte Kostüme an und werden wild. Sie lassen ihre Hüften kreisen und die Bäuche rollen, sehen dabei wunderschön aus – und strotzen zudem auch noch vor Selbstbewusstsein! Und das in einem Alter, in dem andere Frauen sich Nordic-Walking-Stöcke und Bauchwegstrumpfhosen kaufen. „Eine Perle der Berlinale“ (WDR)




alle Filme






© 2016 RAPUNZEL NATURKOST
Impressum | Datenschutz | Druckversion