EN  |  FR  |  IT
alle Produkte   Brotaufstriche & Nussmus

Rapunzel Nussmuse: Vielseitig, schmackhaft und gesund!


Nüsse, die kleinen Power-Pakete, in ihrer köstlichsten Form: als Nussmus. Längst sind Nüsse nicht mehr als Dickmacher verrufen. Ganz im Gegenteil – aufgrund ihres hohen Gehalts an ungesättigten Fettsäuren, Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen werden sie hoch geschätzt.

Schonend geröstet und sorgfältig vermahlen als 100% reines Nussmus sind sie ein wahrer Tausendsassa in der Küche – und ganz einfach zu verwenden. Da die vegetarische und vegane Ernährungsform in den letzten Jahren einen so starken Zuwachs verzeichnen kann, erfahren auch Nussmuse wieder einen neuen Aufschwung.
Die Verwendungsmöglichkeiten von Rapunzel Nussmusen sind unglaublich vielseitig. Nussmuse schmecken köstlich als Brotaufstrich, sie können in Saucen und Dips verwendet werden, runden herzhafte Gemüse- und Getreidegerichte ab und sind ideal für Salat-Dressings.

Auch für Süßspeisen und zum Backen können Nussmuse verwendet werden, in süßen Frucht- Shakes, Desserts oder Smoothies sind sie einfach lecker. Nussmus in Joghurt oder Quark gerührt, dazu etwas frisches Obst - eine ideale Zwischenmahlzeit. Nicht nur in der veganen Küche werden Nüsse gerne zum Binden und Verfeinern von Saucen eingesetzt.

Die Produktion heute


In den vergangenen Jahren haben wir immer wieder in die Herstellungsprozesse für unsere Nussmuse investiert. Daher ist unsere Produktion heute mit modernster Technik ausgerüstet, welche die hohe Produktqualität garantiert.

Seit 2010 röstet eine neue Anlage die Nüsse, Mandeln und Saaten mit einem verbesserten Röstverfahren: Das Röstgut wird durch einen heißen Luftstrom bei relativ niedrigen Temperaturen gleichmäßig geröstet. Dies ermöglicht eine besonders schonende Röstung, die das charakteristische Aroma der Nüsse, Mandeln und Saaten optimal entfaltet, und die Nüsse werden besonders knackig.
Dabei ist die Röstung besonders umweltschonend. Die Energie für die Grundtemperatur stammt aus der hauseigenen Holzhackschnitzelanlage, die Spitzenenergie aus dem eigenen Blockheizkraftwerk. Über ein Rezirkulationssystem wird die Abluftwärme dem Energiekreislauf wieder zugeführt.

Diese Technologie schont Ressourcen, spart CO2-Emissionen und erfüllt modernste Umweltschutzanforderungen in vollem Umfang. Nach der Röstung werden die Nüsse und Saaten fein vermahlen abgefüllt




Ernährungsphysiologie


Nüsse sind schmackhaft , sättigend und gut für Herz und Kreislauf. Wegen ihres hohen Fettgehaltes galten sie jahrzehntelang für Menschen mit Gewichtsproblemen als „diätuntauglich“ und wenig empfehlenswert. Dies war eine Fehleinschätzung, wie Studien nachwiesen. In moderaten Mengen sind Nüsse eine wertvolle und schmackhafte Bereicherung des Speiseplans.

Aufgrund des hohen Fettanteils (etwa 80%) sind Nüsse kalorienreich. Sie liefern aber vorrangig einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die – mäßig verzehrt – eine sehr positive gesund­heitliche Wirkung haben. Nuss-Eiweiß gilt als besonders gut verdaulich. Der Kohlenhydratanteil ist in Nüssen eher gering. Ihr Ballaststoffanteil ist allerdings nennenswert.
"Nüsse halten schlank!" So lautet die frohe Botschaft für Nussliebhaber. Denn diejenigen, die regelmäßig Nüsse verzehren, haben im Schnitt ein niedrigeres Körpergewicht als Nussverweigerer. Auch haben mehrere Studien gezeigt, dass eine zusätzliche Gabe von Nüssen über einen längeren Zeitraum zu keiner oder nur einer geringen Gewichtszunahme beiträgt.

Warum Kalorien aus Nüssen weniger in Körperfett gespeichert werden als andere Nahrungskalorien (z.B. aus Fleischwaren oder Süßigkeiten) wird über das Nährstoffprofil von Nüssen (Fettart, hoher Eiweißanteil) erklärt. Es wird vermutet, dass Nüsse den Energieverbrauch des Körpers anregen.
Die in Nüssen enthaltenen Mineralstoffe Kalium, Magnesium, Eisen, Phosphor und Natrium machen Nüsse zu einem wertvollen Mineralstoffieferanten. Nüsse enthalten außerdem antioxidative Phenole und die möglicherweise cholesterinsenkenden Phytosterole.
Die in Nüssen enthaltenen Mineralstoffe Kalium, Magnesium, Eisen, Phosphor und Natrium machen Nüsse zu einem wertvollen Mineralstoffieferanten. Nüsse enthalten außerdem antioxidative Phenole und die möglicherweise cholesterinsenkenden Phytosterole.

Wertvolle Mineralstoffe und ihre Wirkung


CALCIUM ist für die Festigkeit und Härte der Knochen verantwortlich. Es aktiviert Enzyme und unterstützt die Muskeltätigkeit.

EISEN ist Bestandteil der roten Blutkörperchen, die für den Sauerstofftransport im Körper verantwortlich sind. Es ist an zahlreichen Immun und Stoffwechselfunktionen beteiligt.

MAGNESIUM bildet das Fundament für gesunde Knochen und Zähne. Als Aktivator von mehr als 300 Enzymen ist Magnesium an der Umwandlung von Nahrungsenergie in chemische Energie und an der Verwertung von Eiweißen und Fetten beteiligt. Außerdem befähigt es uns zur Muskel- und Denkarbeit.
KALIUM regelt beispielsweise den Flüssigkeitsgehalt der Zellen, hat aber auch zahlreiche weitere Stoffwechselaufgaben. In den Nerven sorgt Kalium für die Reizweiterleitung, in der Muskulatur ist es an der Steuerung der Kontraktionen beteiligt.

ZINK ist an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Es ist zum Beispiel für die Eiweißsynthese und Zellteilung von Bedeutung – und damit auch für Haut, Haare und Wundheilung. Für verschiedene Hormone ist der Körper ebenfalls auf Zink angewiesen. Das Spurenelement ist außerdem wichtig für die Verdauung, die Blutbildung und das Immunsystem.
Vitamin B1 stärkt die geistige Leistungsfähigkeit, da es für das Nervensystem, den Kohlenhydrat- und Energiestoffwechsel von großer Bedeutung ist.

Vitamin B2 spielt ebenfalls eine wichtige Rolle für das Nervensystem und den Energiestoffwechsel. Vor allem Menschen, die unter Stress stehen, brauchen viel Vitamin B2.

Vitamin B6 stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte und ist an der Bildung der roten Blutkörperchen beteiligt. Außerdem steuert es die Zellteilung.

Vitamin E schützt die Zellen vor dem Angriff freier Radikale und stärkt so die körpereigenen Abwehrkräfte.

Häufige Fragen zu süßen Brotaufstrichen & Nussmusen


Was unterscheidet Nussmuse von Nusscremes?


Nussmuse bestehen zu 100 Prozent aus Nüssen oder Saaten. Nusscremes sind süße Aufstriche mit Nüssen als Hauptzutat. Palmöl sorgt für eine cremige und gleichbleibende Konsistenz. Und Zucker wie Rapadura und Cristallino verleihen diesen beliebten Aufstrichen die gewünschte Süße.

Wie verwende ich Nussmuse?


Nussmuse eignen sich als Brotaufstrich, zum Backen und Verfeinern vieler Gerichte, Suppen, Saucen und Salatdressings. Tolle Rezeptideen finden Sie in unserem Infoheft Nussmuse oder hier unter der Rubrik Rezepte.

Eignet sich das Rapunzel weiße Mandelmus für die Zubereitung von Mandelmilch?


Für unser weißes Mandelmus werden nur kalifornische, bitterfreie Mandeln der höchsten Qualitätsstufe verwendet. Es eigent sich zur Herstellung von Mandelmilch.
Rezept zur Herstellung von Mandelmilch: 1 EL weißes Mandelmus, 10 g festes oder 20 g halbflüssiges Süßungsmittel z.B. RAPADURA Vollrohrzucker oder Ahornsirup, 50-180 ml Wasser.
Mandelmus und Süßungsmittel mischen, angewärmtes Wasser langsam dazugeben und mit dem Schneebesen verrühren. Tipp: ab dem 4. Lebensmonat kann Wasser durch etwa 40ml Fruchtsaft ersetzt werden und 15g Getreideschleim zugegeben werden.

Warum setzt sich bei Nussmusen das Öl im Glas ab?


Rapunzel Nussmuse sind 100% reine Nussmuse. Sie werden ohne Emulgatoren und Stabilisatoren hergestellt. Deshalb setzt sich nach der Abfüllung das nusseigene Öl (ca. 10%) auf der Oberfläche ab. Dies ist produktionstechnisch nicht anders möglich, da wir auf Zusatzstoffe wie Fett oder Verdickungsmittel verzichten. 
Sie können das Öl z.B. mit der Gabel wieder unter das Nussmus rühren oder es abgießen und als hochwertiges Salatöl verwenden 
Der Ölabsatz zeugt von der Reinheit des Produktes.

Wie lange ist ein Nussmus nach dem Anbruch haltbar?


Nussmuse halten sich allgemein sehr lange, auch im geöffneten Zustand. Wichtig ist, dass man das Nussmus mit einem sauberen Löffel entnimmt und die Ölschicht, die sich mit der Zeit bildet auf dem Mus belässt, da diese wie eine Sperre gegen den Luftsauerstoff wirkt. Vor dem Verzehr dann einfach umrühren. 
Nussmus kann im Küchenschrank bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wie lagere ich Nussmus am besten?


Alle Nussmuse können sowohl im Kühlschrank als auch im Vorratsschrank lagern. Im Kühlschrank ist die Konsistenz fester. Die Nussmuse halten sich im Allgemeinen auch im geöffneten Zustand sehr lange. Wichtig ist, dass man das Mus mit einem sauberen Löffel entnimmt. Die Ölschicht, die sich mit der Zeit bildet, wirkt wie eine Schutzschicht.

Wodurch unterscheiden sich braunes und weißes Mandelmus?


Für braunes Mandelmus (natur) vermahlen wir geröstete Mandeln, die z.T. noch das braune Häutchen enthalten. Weißes Mandelmus besteht aus blanchierten, ungerösteten süßen Mandeln (frei von Bittermandeln).

Welche süßen Brotaufstriche & Nussmuse eignen sich für die Rohkosternährung?


Diese Information finden Sie immer aktuell unter: Infos für Allergiker / Rohkostinfos

So war das im Jahr 1976


Im Jahr 1976 gab es bei Rapunzel sechs verschiedene Nussmuse: Mandelmus, Erdnussmus, Haselnussmus, Cashewmus, Mischmus und Tahin. Heute umfasst dieses wichtige Sortiment zwölf Nussmuse. Außerdem haben wir dieses Segment durch Schoko-Nuss-Aufstriche und Nusscremes erweitert. Von Anfang an stellen wir unsere reinen Nussmuse ohne jegliche Zusätze her. Die Herstellung der Nussmuse ist jedoch deutlich moderner geworden.

Zunächst haben wir die Nussmuse auf einem einfachen Steinmahlwerk und in Handabfüllung produziert. Manche von Ihnen erinnern sich vielleicht noch an die Lieferung in großen Eimern, die Sie selbst dann vor Ort in Ihrem Laden in Gläser abgefüllt haben.
Aber auch in Gläser haben wir damals schon abgefüllt – in großer Achtsamkeit, wie eine Mitarbeiterin 1978 berichtet: „Zum Abfüllen nehmen wir einen Löffel, mit dem das nach einigem Training ohne große Patzerei vonstattengeht. Dann wird jedes Glas und jeder Eimer abgewogen und gedeckelt und etikettiert.

Bei dieser Tätigkeit kann man (frau) schön seine Gedanken ziehen lassen oder Radio hören oder beim Fenster rausschaun oder Yoga draus machen und alles ganz bewusst tun – jedes Glas, jeden Deckel, jedes Etikett, jede Bewegung – und das wird wirklich sehr intensiv nach 1000 Gläsern….“ 
Das ist lange her. Heute wären diese Herstellungsprozesse nicht mehr möglich.
Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt´s Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2017 • Impressum & DatenschutzSeite drucken