EN  |  FR  |  IT

Hand in Hand - Sekem / Ägypten


Sekem wurde 1977 von Dr. Ibrahim Abouleish gegründet. Abouleish gelang es so, in Ägypten mit biodynamischer Landwirtschaft die Wüste fruchtbar zu machen. Heute erzeugen und verarbeiten etwa 2.000 Menschen hochwertige Produkte wie Baumwolle, Heilkräuter, Tee, Obst und Gemüse.

Rapunzel Naturkost arbeitet seit 2000 mit Sekem zusammen und bezieht heute den gesamten demeter-Sesam von dort. Die Betriebe der Sesambauern liegen zum Teil um die Oase Fayoum (100 km südlich von Kairo) und weiter südlich an den fruchtbaren Ufern des Nil.

Im Jahr 2003 erhielt Dr. Abouleish für sein Engagement den alternativen Nobelpreis.
 

Anbau, Verarbeitung und Export in der Hand der Kleinbauern


Sekem-Bauern auf dem Sesamfeld

Eine der ältesten Ölpflanzen


Sesam, eine der ältesten Ölpflanzen der Welt, ist eine einjährige, krautige Pflanze, die eine Höhe von bis zu 180 cm erreicht. Die Blüten sind weiß, rosa oder rosa mit dunkler Zeichnung.

Die Samen werden zu Sesamöl verarbeitet, gepresst oder geröstet und dienen als sehr selenreiches Nahrungsmittel auch der Gesundheit.
Treffen aller Sekem-Mitarbeiter vor dem Wochenende

Sesam wie in alten Zeiten


Die ägyptischen demeter-Bauern kultivieren die traditionell in Ägypten angebauten Sesamsorten – allerdings ohne Einsatz synthetischer Düngemittel und Pestizide. Das schont den Boden und die Umwelt ebenso wie die Gesundheit der Bauern und ihrer Familien. Trotzdem erwirtschaften die Bauern ein gutes Ernteergebnis, da sie auf ein kontinuierliches Kompostmanagement setzen und somit die Bodenqualität stetig verbessern.

Der Sesam wird nur im Sommer angebaut. Im Winter werden auf den Feldern Heilkräuter für Sekem kultiviert. Diese Fruchtfolge-Kombination regeneriert den Boden und sichert das Einkommen der Bauernfamilien.
Schüler der Sekem-Schule

Ein starkes Netzwerk


Der Name Sekem bedeutet übersetzt aus dem Altägyptischen „Lebenskraft aus der Sonne“. Heute umfassen die Sekem-Aktivitäten für biologisch-dynamische Landwirtschaft die Mutterfarm, mehrere Firmen, soziale Einrichtungen und ca. 200 weitere Biofarmen mit einer Gesamtfläche von 2000 ha, deren Produkte Sekem in Ägypten und im Ausland vermarktet.

Ziel ist eine “praktische Entwicklungshilfe” (Hilfe zur Selbsthilfe) für die vielfach an der Armutsgrenze lebende Bevölkerung vor Ort. So hat sich Sekem nicht nur auf die Erzeugung und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte spezialisiert, sondern u.a. Kindergärten, Schulen, ein Berufsbildungs­zentrum, ein medizinisches Zentrum und eine Akademie für angewandte Wissenschaft und Kunst aufgebaut.
 

Rezepte mit Hand in Hand Sesam oder Gomasio


Sesam-Salat mit Gurke und Feta
Sesam-Salat mit Gurke und Feta
Kartoffelsalat, asiatisch
Kartoffelsalat, asiatisch
Marinierter Tofu süß-sauer mit gekräutertem Nussreis
Marinierter Tofu süß-sauer mit gekräutertem Nussreis
Kandierte Pekannüsse und Cranberries auf frischem Spinatsalat, mit geröstetem Sesam-Dressing
Kandierte Pekannüsse und Cranberries auf frischem Spinatsalat, mit geröstetem Sesam-Dressing
Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt´s Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2017 • Impressum & DatenschutzSeite drucken