EN  |  FR  |  IT

Kisanga – Zuflucht in Krieg und Chaos


Afrika, Demokratische Republik Kongo


„Kisanga“ bedeutet Insel. Für zwölf traumatisierte Frauen und ebenso viele Waisenkinder ist das gleichnamige Sozialzentrum am Stadtrand von Kisangani eine Insel der Zuflucht. Schutz und Hilfe haben sie bitter nötig, denn seit 20 Jahren befindet sich das Land als permanenter Krisenherd im Ausnahmezustand. Vor allem im rohstoffreichen Osten des Landes tobt zudem ein Kampf um Coltanerz. Ohne das daraus gewonnene Tantal geht in der Elektronikindustrie nichts mehr. Die blutigen Fehden machen vor der einfachen Landbevölkerung nicht halt. Viele Menschen sind aus der östlichen Grenzregion in die Stadt Kisangani geflohen.

Dort unterhält der Verein Association des Femmes pour le Développement (AFPD) das Sozialzentrum Kisanga. Es ist Treffpunkt, Unterkunft, Arbeits- und Bildungsstätte in einem. Nach dem Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe eröffnet es den Menschen die Chance, ihre Existenz zu sichern. Zu dem Anwesen gehören Gemüsefelder, Weiden und Fischteiche. Schafe, Ziegen und Kaninchen liefern Fleisch für den Eigenbedarf und bringen Erträge auf dem Markt. Schulunterricht vermittelt praktische Lebenshilfe über das Lesen und Schreiben hinaus.

Im Jahr 2011 musste die „Rettungsinsel“ schwere Rückschläge durch den Ausbruch der Cholera, durch unsauberes Trinkwasser, den Verlust aller Tiere und Unruhen erleiden. Gemeinsam mit dem deutschen Förderverein Kisanga e.V. und der Soforthilfe des HAND IN HAND-Fonds konnte das Zentrum neue Tiere und frisches Saatgut angeschaffen – das Startkapital für einen Neuanfang.

Jahr Maßnahme
2018 Bio-Anbau/Ausbau der Küche/Ausbildung, Kisangani
2016 Lebensbedingungen im sozialen Zentrum verbessern
2013 Fertigstellung des sozialen Zentrums, Ausbau der Landwirtschaft, Aufbau einer besseren Trinkwasserversorgung und weitere Unterstützung für Bildung und Gesundheitsvorsorge.
2011 Notfallhilfe: Cholera-Epidemie im sozialen Zentrum Kisangani; Anschaffung eines neuen Viehbestandes zur Rettung des Zentrums
2010 Verbesserung der Lebensbedingungen traumatisierter Frauen und Waisenkinder
2007 Unterstützung des Wiederaufbaus des zerbombten Gemeinschaftshauses des Sozialzentrums
Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt's Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2021 • Impressum & DatenschutzSeite drucken