EN  |  FR  |  IT
Fairer Anbau   Türkei-Projekt

Rapunzel Organik Tarim


Die Tochterfirma mit Verarbeitungsbetrieb in Ören ist ein Vorzeigeunternehmen
Seit 1997 betreibt Rapunzel eine eigene Produktionsstätte in Ören nahe Izmir: Rapunzel Organik Tarim. In ihr wurden verschiedene Projektaktivitäten von Rapunzel in der Türkei zusammengeführt; die Gründung garantierte außerdem eine bessere Kontrolle der Lager- und Verarbeitungsqualität.
Das Unternehmen verfügt über hochwertige Lager­räume, Verarbeitungslinien nach dem neuesten technischen Stand, eine gut ausgestattete eigene Qualitätssicherung und moderne und helle Büro- und Verwaltungs­räume.

Ein großzügiger Schulungsraum sowie eine Kantine, die in der Hochsaison bis zu 300 Mitarbeiter ein warmes, kostenfreies Mittagsmenü anbietet, runden den Standort ab. Das Rapunzel Tochterunternehmen ist bis heute die einzig größere Firma im ganzen Land, in der ausschließlich biologische Trockenfrüchte und Nüsse verarbeitet werden.

Auf höchstem Niveau

Engmaschige Qualitätskontrolle

Eine eigene Qualitätssicherung sichert die Produktqualität mehrstufig vom Feld bis zum Export ab. Im angeschlossenen Produktionsbereich werden ausschließlich ökologische Nüsse und Trockenfrüchte geprüft, sortiert und verarbeitet. Die Bauern verpacken alle Nüsse und Trockenfrüchte in speziellen Rapunzel Kisten, die mit dem jeweiligen Farmercode versehen sind. Dadurch ist eine genaue Rückverfolgbarkeit der Ware gewährleistet.

Jede Frucht- und Nusssorte wird nach einem detaillierten Plan bemustert und analysiert. Zusätzlich schicken die türkischen Kollegen Muster vorab zur Analyse nach Deutschland. Von sämtlichen Chargen werden Proben genommen und davon eigene wie externe Analysen erstellt.
Sultaninen und Rosinen am laufenden Band

Rapunzel Organik Tarim verfügt über eine moderne Sultaninen- und Rosinen-Verarbeitungsanlage, mit der die Beeren automatisch von Steinen und Stielen befreit werden können. Anschließend werden die Früchte gewaschen, getrocknet und geölt. Am Ende des automatischen Prozesses steht auch heute noch eine manuelle und systematische Kontrolle der Ware auf dem Band. Dabei wird von geschultem Personal noch einmal nachsortiert.
Feigen unter der Lupe

Bei Feigen besteht das Risiko eines Schimmel­befalls. Um nur beste Ware zu versenden, werden die Feigen einer arbeitsintensiven Untersuchung auf Aflatoxine (Stoffwechselprodukt von Schimmel­pilzen) unterzogen, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. In einem separaten, abgedunkelten Raum wird jede Feige einzeln unter UV-Licht gehalten und geprüft. Aflatoxine zeigen sich nur unter UV-Licht, da sie dann fluoreszierend leuchten.

Diese Arbeit erfordert höchste Konzentration und ist durch die besonderen Lichtverhältnisse sehr anstrengend. Rapunzel achtet darauf, dass die Arbeitsintervalle für die einzelnen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen entsprechend kurz gehalten werden.

Nachhaltig und sozial

Partnerschaft mit den Bauernfamilien

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Bauernfamilien ist für Rapunzel entscheidend. Dazu gehören faire Preise, eine zusätzliche Bio-Prämie sowie gemeinsam vereinbarte Abnahmemengen. Besonders wichtig ist der persönliche Kontakt: Bei Rapunzel Türkei festangestellte Agrar-Ingenieure unterstützen die Vertragsbauern das ganze Jahr über. Sie beraten und informieren, sie schulen die Bauernfamilien zu den Grundlagen des öko­logischen Anbaus, aber auch zu biologischem Pflanzenschutz, zu Düngung und Kompost­wirtschaft, zu Schnitttechniken bei Obstbäumen und Bio-Diversität.

Die Rapunzel Projekt-Bauern schätzen diese partnerschaftliche Zusammenarbeit – viele arbeiten schon in der zweiten und sogar dritten Generation mit Rapunzel zusammen. Respekt und Begegnung auf Augenhöhe tragen diese Partnerschaft mit.
Faire und soziale Arbeitsbedingungen

Die Mitarbeiterzufriedenheit ist dem Tochter­unternehmen in Ören ebenso wichtig wie dem Mutterhaus in Legau. Neben fairen Löhnen zahlen darauf auch moderne Sozialräume, angenehme Arbeitsplätze nach deutschem Standard sowie Sozialleistungen und ein warmes kostenfreies Mittagessen ein. Rapunzel Türkei setzt sich für Geschlechterparität in Führungspositionen ein.

Rapunzel ließ den Gesamtbetrieb in Ören sowie den durch Rapunzel geführten Haselnuss-Knackbetrieb 2018 nach den Anforderungen von Sedex/SMETA auditieren: Damit hat eine neutrale Stelle die hohen sozialen Standards von Rapunzel in der Türkei bestätigt. Die Zertifizierung umfasst auch Aspekte wie Gesundheitsvorsorge, Arbeitssicherheit, Umweltaspekte und die Unternehmensethik im Allgemeinen.
Umweltschutz und Energieeffizienz

Umwelt- und Energiesparmaßnahmen werden im Tochterunternehmen laufend auf den neuesten Stand gebracht. Im gesamten Werk kommen keine fossilen Brennstoffe zum Einsatz, der Betrieb setzt so weit wie möglich auf Ökostromversorgung und Kreislaufsysteme. Die leistungsstarke und energieeffiziente Trocknungsanlage arbeitet beispielsweise absolut emissionsfrei.
Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt´s Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2020 • Impressum & DatenschutzSeite drucken