EN  |  FR  |  IT

Für die Zukunft: Ausbildung beim Bio-Pionier


Rapunzel bietet wieder zehn Ausbildungsplätze ab September 2018

[01/18] Mehr Bio braucht auch mehr Menschen, die in der Bio-Branche arbeiten – daher bildet Rapunzel bildet aus, Jahr für Jahr und so auch 2018 wieder. Mit zehn neuen Ausbildungsplätzen ab Herbst 2018 investiert das Unternehmen in die Zukunft: die der jungen Menschen, des Unternehmens und der Bio-Branche. Rapunzel bildet in folgenden fünf Berufen aus: Lebensmitteltechnik, Groß- und Außenhandel, Marketingkommunikation, Einzelhandel und Lagerlogistik.

Sind Sie interessiert oder kennen Sie jemanden, für die/den eine Ausbildung bei Rapunzel in Frage kommt?

Hier finden Sie die konkreten Ausschreibungen

Im Mittelpunkt der Ausbildung an den Rapunzel Standorten in Legau und Bad Grönenbach im Allgäu steht ein umfassender Einblick in die Bio-Branche und in alle relevanten Prozesse bei Rapunzel. Besonderes Augenmerk kommt der Eigenverantwortung zu. Betreut von einem Ausbildungsleiter, erhalten die Auszubildenden früh eigene Projekte in ihrem Aufgabenfeld sowie gemeinsame Aufgaben. Das fängt an mit dem selbstorganisierten Azubi-Ausflug – das letzte Mal ging es zum Schokoladen-Hersteller Maestrani in der Schweiz – und geht weiter zu Präsentationen von und für Azubis. In Produktschulungen arbeiten sich die Auszubildenden in Zweierteams in die Rapunzel Warengruppen ein und stellen alle zwei Monate in der Azubi-Runde ihre Präsentation vor.

Mit Vertrauen ins kalte Wasser springen


Marie ist bei Rapunzel Industriekauffrau in Ausbildung. In der Bewerbungsphase hatte sie verschiedene Optionen. Inzwischen im zweiten Lehrjahr beim Bio-Pionier im Allgäu sagt sie: „Ich bin echt froh, hierhergekommen zu sein.“ Sie bestätigt, dass Eigenverantwortung in der Ausbildung bei Rapunzel früh geübt wird. Drei Wochen Urlaubsvertretung für eine festangestellte Kollegin aus dem Produktionsbüro? Kein Problem, sondern eine schöne, begleitete Herausforderung für die junge Auszubildende! Es ist ein Sprung ins kalte Wasser und eine fordernde Arbeit, aber die Praxis gibt viele Einblicke, die Marie nicht missen möchte. „Es ist cool, dass man mir das zugetraut hat. Und es ist natürlich trotzdem immer jemand da, den man fragen kann.“
Größere Zusammenhänge sind in der Bio-Branche besonders wichtig: Im zweiten Ausbildungsjahr werden die Auszubildenden auf einen Rundlauf durch die gesamte Firma geschickt, um so die anderen Abteilungen und die Zusammenhänge innerhalb des Unternehmens kennenzulernen.

Für Start September 2018 sind folgende
Ausbildungsplätze bei Rapunzel ausgeschrieben:


Groß- & Außenhandelskaufmann/-frau
Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation
Einzelhandelskaufmann/-frau
Fachkraft für Lebensmitteltechnik
Fachkraft für Lagerlogistik
Das Ausbildungskonzept von Rapunzel entwickelt sich stetig weiter. 2017 wurde beispielsweise eine Hofwoche für Azubis eingeführt. Hier arbeiten die Auszubildenden für eine Woche auf einen Bio-Anbaubetrieb richtig mit Obst, Gemüse und Tierhaltung, um die biologischen Landwirtschaft als Basis der Bio-Lebensmittelherstellung und –Verbreitung kennenzulernen. „Wissen, woher es kommt“ – das fängt bei Rapunzel bei den Auszubildenden schon an. Ziel von Rapunzel ist es immer, die eigenen Auszubildenden zu übernehmen – eine gute Aussicht also für die Zukunft der jungen Menschen, des Unternehmens und der Bio-Branche.


Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt´s Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2018 • Impressum & DatenschutzSeite drucken