EN  |  FR  |  IT
alle Produkte Öl & Essig
 

Olivenöl fruchtig, nativ extra

Dieses native Olivenöl extra wird aus sonnengereiften Oliven gewonnen und überzeugt durch sein fruchtiges Aroma. Mit einem hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren ist es ein wertvoller Beitrag zu einer gesunden Ernährung.
Zutaten
Olivenöl* nativ extra
* = Zutaten aus ökol. Landbau
** = Zutaten aus biol.dynamischem Anbau

Besonderheiten
abgefüllt im Hause Rapunzel

Verwendung
zum Kochen, Dünsten, Kurzbraten, für Salate - ein Muss für die mediterrane Küche

Weitere Infos


Herstellung
Die Oliven werden direkt nach der Ernte verlesen, gewaschen und schonend gepresst. Natives Olivenöl extra erste Güteklasse - direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen.

Hergestellt in
Italien

Herkunft
Italienische Landwirtschaft

Ursprung der Hauptzutat(en)
Italien

Lagerhinweis
Vor Licht und Wärme schützen.

Lebensmittelrechtliche Verkehrsbezeichnung
Olivenöl nativ extra - erste Güteklasse, direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen

Nährwerte

bezogen auf 100g

Brennwert 3700 kJ / 900 kcal
Fett 100,00 g
davon gesättigte Fettsäuren 15,00 g
davon einfach ungesättigte Fettsäuren 77,00 g
davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren 8,00 g
Kohlenhydrate 0,0 g
davon Zucker 0,0 g
Ballaststoffe 0,0 g
Eiweiß 0,00 g
Salz 0,000 g

Vitamine & Mineralien

bezogen auf 100g (% der Referenzmenge)

Vitamin E 13,00 mg (108%)

Allergene


Eier oder Eierzeugnisse   nicht enthalten
Erdnüsse oder Erdnusserzeugnisse   nicht enthalten
Fisch oder Fischerzeugnisse   nicht enthalten
glutenhaltiges Getreide
oder Getreideerzeugnisse
  nicht enthalten
Krebstiere oder Krebstiererzeugnisse   nicht enthalten
Milch oder Milcherzeugnisse
einschließlich Lactose
  nicht enthalten
Lupinen oder Lupinenerzeugnisse   nicht enthalten
Schalenfrüchte oder Schalenfruchterzeugnisse   nicht enthalten
Sellerie oder Sellerieerzeugnisse   nicht enthalten
Senf oder Senferzeugnisse   nicht enthalten
Sesamsamen oder Sesamerzeugnisse   nicht enthalten
Soja oder Sojaerzeugnisse   nicht enthalten
Schwefeldioxid oder Sulfite
(mehr als 10mg/kg oder 10 mg/l SO2)
  nein
Weichtiere oder Weichtiererzeugnisse   nicht enthalten

Mit großer Sorgfalt pflegen wir unsere Online-Produktdatenbank. Dennoch können wir vereinzelte Fehler nicht ausschließen. Daher bitten wir Sie, diese Angaben immer mit dem Etikett des jeweiligen Produktes zu vergleichen. Sollten Ihnen Unstimmigkeiten auffallen, sind wir dankbar für einen Hinweis an info@rapunzel.de.
Mediterrane Vielfalt – Olivenöle mit Charakter
Mediterrane Vielfalt – Olivenöle mit Charakter

Olivenöl - Innbegriff mediterraner Esskultur
Olivenöl - Innbegriff mediterraner Esskultur

Polyphenole: Natürlicher Schutz für Olivenöl
Polyphenole: Natürlicher Schutz für Olivenöl

Olivenöl aus Spanien – von der Finca La Torre
Olivenöl aus Spanien – von der Finca La Torre

Olivenöl aus Kreta –so entsteht Qualität
Olivenöl aus Kreta –so entsteht Qualität

Sicherung der Qualität von extra nativen Olivenölen
Sicherung der Qualität von extra nativen Olivenölen

FAQ zu Olivenöl fruchtig, nativ extra

Öle aus jungen, grünen Oliven sind im Geschmack deutlich bitter und scharf. Dies sind positive Merkmale und machen den Charakter eines guten Olivenöls nativ extra aus. Bitterkeit und Schärfe sind bei einem Olivenöl ebenso wie Fruchtigkeit nach der europäischen Olivenölverordnung positive Merkmale und Zeichen für einen hohen Polyphenolgehalt im Öl.

Mehr dazu

Da Enzyme im Trübstoff des Öls die hochwertigen Inhaltsstoffe abbauen, empfehlen Fachleute die Filterung. Ungefiltertes Olivenöl ist frisch gepresst eine wahre Delikatesse, es sollte aber schnell verbraucht werden.

mehr erfahren

Natives Olivenöl extra eignet sich sowohl für kalte Zubereitung wie Salate, Mariniertes als auch für das schonende Braten, Dünsten und Kochen bei Temperaturen bis höchstens 180°C.

mehr erfahren

Diese Frage können Sie eindeutig mit „ja“ beantworten. Ein natives Olivenöl extra darf auch ausgewogen bitter und scharf schmecken

mehr erfahren

Rapunzel Olivenöle sind reich an natürlichen Inhaltsstoffen. Zu den darin enthaltenen sekundären Pflanzenstoffen gehören auch Wachse, die bei kühlen Temperaturen ausfallen und als Flocken oder Schlieren sichtbar werden. Bei Lagerung in Zimmertemperatur lösen sie sich nach 1-2 Tagen wieder auf. Wir verzichten bewusst auf eine sog. Winterisierung (Filtrierung des Olivenöles bei Temperaturen < 8°C). Andere sekundäre Pflanzenstoffe zeigen den ursprünglichen Charakter des Öls.

mehr erfahren

Nein, das ist nicht der Fall. In raffiniertem Olivenöl beispielsweise sind die Olivenöl-Polyphenole nahezu vollständig durch die Raffination abgeschieden worden. In Olivenölen der Kategorie „nativ extra“ schwanken die Gehalte relativ stark. Es gibt Öle mit hohen und Öle mit niedrigen Gehalten. Der Gehalt an phenolischen Verbindungen im Olivenöl hängt vom Anbau und Reifegrad der Oliven bei der Ernte ab. Auch zeigen sich sortenspezifische Unterschiede. So hat zum Beispiel die Coratina-Olive, deren Hauptanbaugebiet in Apulien liegt, bekanntermaßen den höchsten Gehalt an Olivenöl- Polyphenolen. Diese wird zum Beispiel für das Rapunzel Olivenöl nativ extra fruchtig eingesetzt. Die Gesamtzahl der phenolischen Verbindungen und von α-Tocopherol ist in jungen, grünen Oliven am höchsten. Somit tragen Öle, die aus diesen Oliven hergestellt werden, maßgeblich zur Aufnahme von Olivenöl-Polyphenolen bei.

mehr erfahren

Der Polyphenol-Gehalt ist in solchen Ölen am höchsten, die sich durch eine starke „Grün-Fruchtigkeit“ auszeichnen, ein Geschmack, der von Schärfe und Bitterkeit begleitet wird. Der grüne Eindruck, der an frisch gemähtes Gras, geriebene grüne Blätter oder frisch angeschnittenen Apfel erinnert, kommt dabei aus Aromastoffen, die vor allem durch junge, grüne Oliven ins Öl gelangen. Diese haben den höchsten Gehalt an Polyphenolen, die unter anderem auch für seinen scharfen und auch bitteren Geschmack verantwortlich sind. So ist z.B. das Polyphenol namens „Oleocanthal“ verantwortlich für den brennend-scharfen Eindruck im Rachengrund, der umso stärker ist, je mehr davon im Öl enthalten ist. Verantwortlich für die Bitterkeit ist ebenfalls wieder ein Polyphenol namens Oleuropein. Ein frisches Olivenöl enthält mehr Polyphenole als eines, das länger gelagert wurde. Da diese polyphenolischen Verbindungen im Öl abund umgebaut werden, ist eine Analyse auf Polyphenole nur ein Ausschnitt zu einem bestimmten Zeitpunkt.

mehr erfahren

Um ein hochwertiges Olivenöl in nativ extra Qualität garantieren zu können, werden alle Rapunzel Öle sorgfältig sensorisch und analytisch geprüft. Jedes Olivenöl wird, bevor es zu einer Abfüllung im Hause Rapunzel kommt, sowohl vom firmeninternen, speziell dafür geschulten Sensorik-Panel als auch von einem offiziellen Olivenöl-Panel sensorisch geprüft. Analysen durch renommierte externe Labore sichern die Qualität zusätzlich ab. Alle für Rapunzel abgefüllten Olivenöle liegen unter den gesetzlich erlaubten, maximalen Peroxidwerten, die für die Auszeichnung „nativ extra“ erforderlich sind. Denn wir akzeptieren nur Olivenöle „nativ extra“ zur Abfüllung, die deutlich entfernt von der Grenze der europäischen Olivenölverordnung VO Nr. 2568/91 sind. Diese Grenzwerte liegen bei einer Peroxidzahl von 20 meqO2/kg oder einem Gehalt von freien Fettsäuren von 0,8%. Auch wenn diese Öle noch als nativ extra gelten, kann man bereits in diesem Bereich deutlich sensorisch wahrnehmbare Mängel feststellen. Und für Rapunzel Olivenöle akzeptieren wir nur beste, fehlerfreie Qualität.

mehr erfahren

Bitterstoffe werden oft als fehlerhaft empfunden. Eine ausgewogene Bitternote ist wie schon zuvor beschrieben ein offizielles Qualitätsmerkmal von Olivenöl. Die Bitterkeit von Olivenölen wird von phenolischen Verbindungen wie zum Beispiel Oleuropein in der Olive hervorgerufen. Bittere Lebensmittel waren ein großer Bestandteil der ursprünglichen Ernährung des Menschen. Mit der Zeit hat die Lebensmittelindustrie die Bitterstoffe aus vielen Lebensmitteln herausgezüchtet und ein anderes Geschmacksempfinden geprägt – und das, obwohl Bitterstoffe so gesund sind! Sie regen die Verdauung an und haben somit Einfluss auf vielfältige andere Körperfunktionen, welche mit dem Stoffwechsel im Zusammenhang stehen.

mehr erfahren

Rapunzel Kokos- und Bratöl eignen sich alle wunderbar zum Braten, Backen und Frittieren. Diese Brat- und Frittierfette haben in der heißen Küche den entscheidenden Vorteil auch bei hohen Temperaturen stabil zu bleiben und keine für die Gesundheit schädlichen Stoffe zu entwickeln. Sie sind geschmacksneutral und lange haltbar. Rapunzel Bratöl wird aus 100% ölsäurereichen Bio-Sonnenblumenkernen gepresst, ohne äußere Hitzezufuhr. Durch den hohen Gehalt an Ölsäure eignet es sich besonders zum Backen, Braten und Frittieren bei hohen Temperaturen.

mehr erfahren

Schlieren im Öl oder auf dem Flaschenboden sind natürliche Bestandteile der Saat, sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe und Samenbestandteile. Dies stellt keine Qualitätsbeeinträchtigung dar.

mehr erfahren


Rezepte mit Olivenöl fruchtig, nativ extra


Melonen-Feta-Salat
Melonen-Feta-Salat

Rucolapesto
Rucolapesto

Focaccia mit Antipasti
Focaccia mit Antipasti

Honig-Senf-Dressing
Honig-Senf-Dressing

Butternutsuppe mit Grünkohlchips
Butternutsuppe mit Grünkohlchips

Tofu-Rührei mit Gomasio
Tofu-Rührei mit Gomasio

Bruschetta-Aufstrich
Bruschetta-Aufstrich

Die drei schnellsten Pasta-Tomaten-Saucen
Die drei schnellsten Pasta-Tomaten-Saucen

Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...

Wo gibt's Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reformhäusern oder Bio-Supermärkten in ganz Deutschland erhältlich.

Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.

Rapunzel Naturkost © 2022 • Impressum & DatenschutzSeite drucken