EN  |  FR  |  IT
alle Produkte   Öl & Essig

Das richtige Speiseöl für jeden Zweck


Speiseöle & Speisefette-Broschüre
Speiseöle & Speisefette-Broschüre
Öle und Fette sind reich an Inhaltsstoffen, individuell im Geschmack und unglaublich vielfältig in ihrer Verwendung.

Je nach Anwendung eignen sich unterschiedliche Öle dafür, z.B. für die Verwendung bei hohen Temperaturen.

In der nebenstehenden Broschüre erhalten Sie eine Übersicht über das breite und hochwertige Rapunzel Sortiment an feinen Pflanzenölen, Ölspezialitäten, Pflanzenfetten und Margarinen sowie Informationen
  • für welche Anwedung Sie welches Öl nutzen können 
  • die ernährungsphysiologische Bedeutung unserer Öle
  • das Fettsäurespektrum jedes einzelnen Öls
Überzeugen Sie sich selbst von der Vielfalt und dem hohen Gesundheitswert dieser wertvollen Ölspezialitäten.

Sie finden diese Broschüre zum Mitnehmen in Ihrem Bio-Laden. Fragen Sie einfach bei Ihrem Fachhändler danach.

… oder blättern Sie online durch unsere Speiseöle & Speisefette-Broschüre.

Rapunzel Speiseöle 


Kürbis­kern­öl, geröstet 

würzig-nussig

Kürbiskernöl besteht zu 52 % aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren, vor allem Linolsäure, und liefert damit ein wertvolles Fettsäurespektrum für den Stoffwechsel.

Bekannt ist das Öl als "Bauernkernöl", eine Spezialität aus der Steiermark. 

Unsere Verzehrempfehlung:
  • ideal zum Kochen und Abschmecken von gedünstetem Gemüse
  • für eine grüne Mayonnaise
  • aromatisch zum Feldsalat
  • traditionell steirisch zu Kartoffeln und Quark
  • zum Abrunden von Kürbissuppe
  • über Vanilleeis

Walnussöl, geröstet 

nussiges Gourmetöl, für die feine Küche

Walnussöl ist aufgrund des hohen Anteils an mehrfach ungesättigten Fettsäuren für den Körper äußerst wertvoll, es stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte und pflegt die Haut.

Es wird weltweit aufgrund seines köstlichen Aromas als Delikatesse geschätzt. Schon die alten Griechen handelten das Öl aus Walnusskernen als Kostbarkeit. 

Aufgrund seines niedrigen Rauchpunktes ist Walnussöl nicht zum Braten geeignet. 

Unsere Verzehrempfehlung:
  • zu Feldsalat mit Walnüssen und frischen Trauben
  • zu Wurzelgemüse
  • für Walnusskonfekt oder Nusskuchen
  • für Obstsalat
  • für irritierte Haut und Lippen

Sesamöl, nativ

fein-nussige Delikatesse 

Sesam ist der Samen der asiatischen Sesampflanze, der vermutlich ältesten Ölpflanze der Erde.

Das hochwertige Rapunzel Sesamöl ist eine Delikatesse mit fein-nussigem Geschmack. Es besteht zu einem hohen Anteil aus Linol- und Ölsäure, dies ergibt ein sehr ausgeglichenes Fettsäuremuster.

Unsere Verzehrempfehlung:
  • für die asiatische Küche
  • zum Verfeinern von Apfelkompott oder Fruchtdesserts
  • als Körperöl für zarte Haut

Haselnussöl, nativ

feines Gourmetöl, aromatisch nussig 

Die aromatischen Haselnüsse für dieses Öl stammen aus dem Rapunzel Türkei-Projekt. Die Levantiner Haselnüsse reifen an der türkischen Schwarzmeerküste.

Mit seinem zarten Nussaroma ist das kaltgepresse Öl der perfekte Tropfen zum Abrunden von Süßspeisen sowie feinem Gemüse.

Unsere Verzehrempfehlung:
  • für kreative Salate 
  • zu Käse
  • über Obst und Pfannkuchen 

Aprikosen­kern­öl, nativ 

feines Gourmetöl, nussig fruchtig

Aprikosenkerne sind die sogenannten Mandeln des Aprikosensteins und schmecken wunderbar aromatisch fruchtig.

Die Kerne der vollreifen, süßen Aprikosen aus dem Rapunzel Türkei-Projekt sind die Basis des aromatischen Öls. Der sortentypische, nussige Geschmack des kaltgepressten Aprikosenkernöls verleiht Speisen eine feine Note die an Mandeln und Marzipan erinnert.  

Unsere Verzehrempfehlung:
  • ideal für Desserts und zum Backen
  • auch zur Haut- und Haarpflege geeignet 

Mandelöl, nativ

feines Gourmetöl, mild aromatisch

Gewonnen wird das Mandelöl aus den reifen Früchten des Mandelbaums. 

Das kaltgepresste Öl aus den süßen, ungerösteten Nüssen schmeckt mild und leicht süßlich. Es verleiht sowohl würzigen Gerichten als auch Salaten ein dezentes Nussaroma. 

Unsere Verzehrempfehlung:
  • zum Verfeinern von Süßspeisen und zum Backen 
  • pflegt Ihre Haut und macht diese herrlich geschmeidig
  • ideal zum Abschminken 

Distelöl, nativ

mildes Salatöl

Die Distel war eine der ersten Ölsaaten überhaupt. Sie wurde im Nahen Osten, in Indien und Japan kultiviert. Diestelöl ist ein sehr wertvolles Speise- und Salatöl.

Das Rapunzel Distelöl enthält 75 % Linolsäure (Omega-6-Fettsäure), eine zweifach ungesättigte essentielle Fettsäure, die vom Körper nicht hergestellt werden kann, aber lebensnotwendig ist.

Das Öl zeichnet sich mit einem typisch nussigen Geschmack aus. Distelöl ist nicht hitzebeständig und sollte nicht zum Braten verwendet werden.

Unsere Verzehrempfehlung für den Klassiker der Naturküche
  • Abrundung Gemüsegerichte aller Art 
  • für Dressings und Dips
  • zu Rohkost 

Salatöl Balance

milde Rezeptur, reich an Omega 3

Salatöl Balance ist eine ausgewogene Mischung aus mildem und nativen Rapsöl sowie nativem Sesamöl. 

Durch die feine Abstimmung der verschiedenen Öle bietet das Salatöl die wertvollen essentiellen Omega-6-Fettsäure (Linolsäure) und Omega-3-Fettsäure (Linolensäure) im Verhältnis 4:1. Dieses Verhältnis ist damit noch besser als das, das die DGE mit 5:1 empfiehlt.

Zusätzlich enthält das Salatöl Balance ein Plus an Vitamin E. Da die wertvollen Fettsäuren hitzempfindlich sind, das Öl bitte erst nach dem Kochen zugeben.

Unsere Verzehrempfehlung:
  • für alle Salate, ob Blatt-, Rohkost- oder Kartoffelsalat 
  • auch zu warmen Speisen
  • zum Würzen und Marinieren geeignet 

Rapsöl, nativ

mildes "Allround-Speiseöl"

Raps stellt in Mittel- und Osteuropa inzwischen eine der wichtigsten Ölpflanzen dar.

Rapsöl besitzt eine ähnliche Fett­säure­zusammensetzung wie Olivenöl. Ein hoher Gehalt an einfach ungesättigter Ölsäure zusammen mit einer ausgewogenen Mischung von mehrfach ungesättigter Linol- und Linolensäure, im Verhältnis 3:1, ergibt ein für den Organismus wertvolles Öl. 

Obwohl es relativ hitzebeständig ist, sollten hohe Temperaturen beim Braten und Frittieren vermieden werden.

Unsere Verzehrempfehlung:
  • vielseitig verwendbar
  • ideal für Marinaden und Dips
  • für Salate 

Rapsöl, mild 

geschmacksneutrale Variante 

Das milde Rapsöl ist die geschmacksneutrale Variante zum nativen Rapsöl mit tyischem Geschmacksprofil.

Es wird mittels Wasserdampf schonend desodoriert und somit alle Geruchs- und Geschmacksstoffe entfernt. 

Unsere Verzehrempfehlung:
  • für Mayonnaise
  • für Salate und Rohkost
  • zum Dünsten und Garen von Gemüse 

Sonnen­blumen­öl, nativ

nussig- saatig

Die Sonnenblume stammt ursprünglich aus Amerika. Sie gedeiht im kalten wie im warmen Klima.

Das kaltgepresste Sonnenblumenöl, mit seiner goldgelben Farbe, zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren und reichlich Vitamin E aus.

Es ist ein Allround-Könner, der sich für kalte wie für warme Speisen eignet. 

Unsere Verzehrempfehlung:
  • für Kartoffelsalat 
  • zum Verfeinern von Vollkornbrot und Nusskuchen
  • für Pizzateig
  • für Gemüsegerichte 
  • zum Öl ziehen

Sonnen-
blumenöl, mild

sanft-nussig

Das Sonnenblumenöl mild wird nach der schonenden Pressung desodoriert: Alle Geruchs- und Geschmacksträger werden durch Wasserdampf entfernt. Dabei entstehen keine Transfettsäuren, da die Temperatur unter 180 °C liegt. 

Unsere Verzehrempfehlung:
  • zur Herstellung von Mayonnaise und Remoulade
  • für Dips und Marinaden

Brat- und Backöl

geschmacksneutral

Für das Brat- und Backöl werden Sonnenblumenkerne verwendet, die sich durch ihren hohen Gehalt an Ölsäure auszeichnen. Dadurch eignet sich das Brat- und Backöl bestens für hohe Temperaturen.

Die Desodorierung sorgt für einen milden Geschmack und prädestiniert dieses Öl für alle Speisen, bei denen das öleigene Aroma nicht im Vordergrund stehen soll. 

Unsere Verzehrempfehlung:
  • ideal zum Backen, Braten und Frittieren geeignet 
  • für Muffins
  • für Quark-Öl-Teig
  • zum Einfetten von Backformen
  • für Fondue

Wie wird aus der Saat das Öl?


Bei der Gewinnung der Rapunzel Pflanzenöle kommt es vor allem auf die werterhaltende Herstellung an. Dabei kommen nur zwei Verfahren in Frage: die Kaltpressung und die Zentrifugal-Technik.

Ohne Vorwärmen wird die Saat mittels einer mechanischen Schneckenpresse zerquetscht und das Öl abgepresst. Das alles erfolgt bei niedrigen Temperaturen. Das Öl wird lediglich gefiltert, um Trübstoffe zu entfernen. Ein hochwertiges Speiseöl entsteht, das für den Verbraucher an der Bezeichnung „nativ“ erkennbar ist.

Die Rapunzel Ölmühlen kommen ohne aufwendige Prozesse aus. Die Ausbeute ist zwar geringer als bei der industriellen Gewinnung, aber dafür ist sie besonders reich an wertvollen Inhaltsstoffen.


Kaltpressverfahren erfolgen ohne Zufuhr von Hitze, damit bleiben die natürlichen wertvollen Inhaltsstoffe des Öls weitgehend erhalten: Hochwertige Fettsäuren und natürliche Fettbegleitstoffe, z.B. Wachse, Enzyme, Beta- Carotin, Lecithin, Vitamin E und verschiedene sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe wie Phytosterine, denen vielfältige positive Wirkungen zugeschrieben werden.

Es werden keine organischen Lösungsmittel benötigt, das Öl bleibt chemisch unbelastet. Eine Zugabe von synthetischen Antioxidantien ist nicht notwendig, da kaltgepresste Öle einen hohen Anteil an natürlichen Antioxidantien enthalten. Es erfolgt keine Raffination, und die wertvollen Fettbegleitstoffe bleiben im Öl erhalten. Um die wertvollen Inhaltsstoffe der Öle zu schützen, werden sie in dunkle Glasflaschen abgefüllt.


Kaltgepresste Öle haben einen charakteristischen Eigengeschmack und Geruch sowie eine individuelle Farbe. Diese Eigenschaften stehen für den saatenreinen Genuss unserer nativen Öle. Geprägt wird die Charakteristik der Öle von der Ursprungspflanze und kann abhängig von Anbaugebiet, Erntezeit und Klima variieren.

Häufige Fragen zu Speiseölen


Was bedeutet kaltgepresst bei Speiseölen?


Kaltgepresst bedeutet lediglich, dass während der Pressung keine Hitze zugefügt wird. Es sagt jedoch nichts über beim Pressen entstehenden Temperaturen aus oder über mögliche Temperaturerhöhungen vor und nach der Pressung. 

Auch kaltgeschlagen (ein veralteter Begriff aus der Zeit, als die Ölsaaten noch in Jutesäcken in einer Holzpresse mit einem Keil geschlagen wurden) ist eine wenig aussagekräftige Bezeichnung von Ölen im Reform- und Naturkostbereich.

Welche Temperaturen entstehen beim Pressvorgang von Lein- und Hanföl?


Die Pressung erfolgt ohne Wärmezufuhr und mit niedrigem Druck, es entstehen Temperaturen geprüft unter 40°C bei Lein- und Hanföl. Dadurch ist die Ausbeute geringer, die Qualität aber deutlich höher. Die Ausbeuten liegen bei Hanf zwischen 20-35 %, bei Lein zwischen 25-40 %.

Welches Öl eignet sich zum Braten am Besten?


Rapunzel Kokos- und Bratöl eignen sich alle wunderbar zum Braten, Backen und Frittieren. Diese Brat- und Frittierfette haben in der heißen Küche den entscheidenden Vorteil auch bei hohen Temperaturen stabil zu bleiben und keine für die Gesundheit schädlichen Stoffe zu entwickeln. Sie sind geschmacksneutral und lange haltbar. 

Rapunzel Bratöl wird aus 100% High Oleic Sonnenblumenkernen aus kontrolliert biologischem Anbau gepresst, ohne äußere Hitzezufuhr. Es enthält einen hohen Gehalt an Ölsäure, der es zum Backen, Braten und Frittieren bei hohen Temperaturen besonders geeignet macht.

Was bedeutet nativ bei Speiseölen?


Damit kennzeichnet Rapunzel seine mechanisch ohne Hitzezufuhr gepressten, nicht raffinierten Öle. Sie werden nach im Naturkostbereich ausgearbeiteten Qualitätsrichtlinien ausschließlich aus sortenreinen k.b.A.-Rohstoffen hergestellt. Die Auslauftemperatur bei Nuss- und Saatenölen darf 60 °C nicht übersteigen. Eine Behandlung mit Wasserdampf (Desodorierung) oder vorheriges Rösten ist nicht erlaubt. Außer einer Filtration darf das Öl nicht nachbehandelt werden

Was bedeuten Schlieren im Öl?


Schlieren im Öl oder auf dem Flaschenboden sind natürliche Bestandteile der Saat, sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe und Samenbestandteile. Dies stellt keine Qualitätsbeeinträchtigung dar.

Welche Speiseöle eignen sich für die Rohkosternährung?


Rohkostinfo alle Produkte (PDF)
Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt´s Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2020 • Impressum & DatenschutzSeite drucken