EN  |  FR  |  IT
Produkte   Keimsaaten & -geräte

bioSnacky Keimgeräte


Für Sprossenfans und Keimneulinge – für jeden das passende Gerät
Es gibt vier Keimgeräte von Rapunzel, die sich für das Sprossenziehen eignen:
Keimglas, Keimli Keimschale, Keimgerät und Sprossengarten.


Alle bioSnacky Keimgeräte sind so konstruiert, dass das Licht optimal auf die Saat fällt, eine gute Luftzirkulation herrscht und damit die besten Wachstumsbedingungen gegeben sind. Sie sind einfach zu handhaben und können bis max. 65 °C in der Spülmaschine gereinigt werden. Alle Geräte sind frei von Cadmium, Formaldehyd und Bisphenol A.

Die Besonderheiten und Unterschiede zwischen den einzelnen Geräten können Sie auf dieser Seite nachlesen und auch in Kürze in einzelnen Videosequenzen anschauen.

Keimglas – das Einsteigermodell


In dieser Videosequenz erklären wir die Handhabung des Keimglases.
Das Keimglas eignet sich perfekt für Einsteiger in die Sprossenzucht. Es können – bis auf schleimbildende Sorten – alle Keimsaaten darin gekeimt werden. Eine Besonderheit ist, dass die Keimsaat direkt im Glas eingeweicht und gewässert werden kann.

Damit die Sprossen genug Luft und Platz haben, kann aber nur eine bestimmte Menge Saatgut verwendet werden. Die Keimempfehlung finden Sie auf der jeweiligen Verpackung oder hier:

Zu den Keimsaaten

Besorgen Sie sich für den Anfang am besten das Starter-Set. Das Set enthält ein Keimglas und vier verschiedene Keimsaaten, die ganz einfach in der Pflege sind. Damit können Sie einfach und schnell die Welt des Sprossens kennenlernen. 

1. Vorbereitung


Das Keimglas mit kaltem Wasser ausspülen. Einen hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung
auswählen.

Hinweis:
Das Keimglas ist nicht für schleimbildende Samen wie Kresse und Rucola geeignet!
Für Sprossen-Broccoli ebenfalls nicht, da die Samen zu klein für das Keimglas sind.

2. Spülen


Samen ins Glas geben. Das mit dem Siebeinsatz verschlossene Glas mehrfach mit frischem kaltem Wasser füllen und gleich wieder abgießen.

3. Einweichen 


Glas mit kaltem Wasser auffüllen, bis die Samen bedeckt sind. Zum Auflockern Saatgut öfters im Keimglas bewegen. Die Dauer des Einweichens varriert je nach Keimsaat (s. Anleitung auf der Verpackung). Nach dem Einweichen das Einweichwasser wegschütten und das Glas mit dem Siebeinsatz schräg nach unten auf einen Teller stellen, damit das Restwasser ablaufen kann.

4. Wässern


2 - 3 Mal täglich das mit dem Siebeinsatz verschlossene Glas mit frischem kaltem Wasser füllen und gleich wieder abgießen. Danach das Gerät mit dem Siebeinsatz schräg nach unten auf einen Teller stellen, damit das Restwasser ablaufen kann.

5. Ernten


Nach 3–10 Tagen knackig frische Sprossen und Keimlinge ernten. 
Sprossen vor dem Verzehr gründlich mit klarem Wasser spülen.

6. Reinigen


Alle verwendeten Gegenstände (Keimglas, Sieb, Gießwassergefäß, Löffel …) müssen sorgfältig gereinigt werden. Am besten mit Obstessig und einer weichen Bürste. Das Keimgerät ist spülmaschinenfest bis 65°C. Mit klarem Wasser nachspülen und trocknen lassen.

Keimli Keimschale – das Modell für Kresse- und Rucolaliebhaber


In dieser Videosequenz erklären wir die Handhabung der Keimli Keimschale. 
Die Keimli Keimschale kann für jede Keimsaat verwendet werden. Besonders gut lassen sich hier schleimbildende Saaten wie Kresse oder Rucola ziehen.

Diese werden zur Aktivierung des Keimvorgangs lediglich mit Wasser abgespült und anschließend nur noch regelmäßig besprenkelt. Damit die Sprossen genug Luft und Platz haben, kann aber nur eine bestimmte Menge Saatgut verwendet werden.

Die Keimempfehlung finden Sie auf der jeweiligen Verpackung oder hier:

Zu den Keimsaaten

1. Vorbereitung


Bodenschale und Sieb mit kaltem Wasser ausspülen. Das Gerät an einem hellen und warmen Ort aufstellen. Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.

2. Spülen & Einweichen 


Die Samen vor dem Aussäen in einem Sieb unter fließendem Wasser gut spülen.
Die Keimsaat in eine Schale mit Wasser geben und einweichen. Die Dauer des Einweichens varriert je nach Sorte (s. Anleitung auf der Verpackung).
Einweichwasser am Ende des Einweichens wegschütten. 

3. Ausaat


Die Bodenschale 1 cm hoch mit Wasser füllen. Die Samen in einer dünnen Schicht auf dem Saaten-Sieb verteilen.

4. Wässern


Das Sieb täglich 2–3 mal am Tag in frisches Wasser eintauchen, damit die Samen gut gewässert werden. Das Sieb auf die Noppen stellen. Die Samen dürfen nun nicht mehr im Wasser liegen! 5 mm Wasser im Gerät stehen lassen, um einen optimalen Feuchtigkeitshaushalt zu gewährleisten.

5. Ernten


Nach 3-10 Tagen knackig frische Sprossen und Keimlinge ernten.
Erntegut vor dem Verzehr gründlich mit klarem Wasser spülen.

6. Reinigen


Alle verwendeten Gegenstände (Keimli, Sieb, Gießwassergefäß, Löffel ...) müssen sorgfältig gereinigt werden. Am besten mit Obstessig und einer weichen Bürste. Das Gerät ist spül­maschinen­fest bis max. 65°C. Mit klarem Wasser nachspülen und trocknen lassen.

Keimgerät – ideal für Sprossenverrückte


In dieser Videosequenz erklären wir die Handhabung des Keimgerätes.
Das Keimgerät ist für alle Keimsaaten geeignet – hier können mehrere Sorten auf verschiedenen Ebenen platzsparend gleichzeitig gezogen werden.

Das kratz- und schlagfeste Gerät funktioniert nach dem Treibhaus­prinzip, weshalb das Keimgerät einen Deckel hat. Die speziellen Ablauf­siphons gewährleisten eine gleich­mäßige Wasserverteilung und einen ausgewogenen Feuchtigkeitshaushalt.

Damit die Sprossen genug Luft und Platz haben, kann aber nur eine bestimmte Menge Saatgut verwendet werden. Die Keimempfehlung finden Sie auf der jeweiligen Verpackung oder hier:

Zu den Keimsaaten

1. Vorbereitung


Das Keimgerät mit kaltem Wasser abspülen. Das Gerät waagrecht an einem hellen und warmen Ort aufstellen. Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Die roten Syphonhütchen müssen richtig, aber nicht zu fest, auf den Wasserablaufröhrchen sitzen.

2. Spülen und Einweichen 


Die Samen in einem Sieb unter fließendem Wasser gut spülen.
Dann die Keimsaat in eine Schüssel geben, mit Wasser übergießen und dort einweichen lassen.  Die Dauer des Einweichens varriert je nach Keimsaat (s. Anleitung auf der Verpackung). Am Ende des Einweichens das Einweichwasser wegschütten. 

3. Aussaat


Die Samen auf der Keimschale verteilen. Die Schalen so aufeinander stellen, dass die roten Ablaufsiphons nicht übereinander, sondern versetzt stehen.

4. Wässern


2 - 3 Mal täglich Wasser in die oberste Schale gießen, bis das Siphonhütchen vollständig bedeckt ist (min. 0,5 l) und das Wasser abzufließen beginnt! Die einzelnen Saatschalen mit den Samen werden nun automatisch nacheinander bewässert. In jeder Schale bleibt eine geringe Menge Wasser zurück, um die Luftfeuchtigkeit zu erzeugen, welche den Samen ein ideales Wachstum ermöglicht. Die Wasserauffangschale nach dem Wasserdurchlauf entleeren.

5. Ernten


Nach 3-10 Tagen knackig frische Sprossen und Keimlinge ernten. Erntegut vor dem Verzehr gründlich mit klarem Wasser spülen. 

6. Reinigen


Alle verwendeten Gegenstände (Keimgerät, Siphonhütchen, Sieb, Gießwassergefäß, Löffel ...) müssen sorgfältig gereinigt werden. Am besten mit Obstessig und einer weichen Bürste. Das Gerät ist spülmaschinenfest bis 65°C. Mit klarem Wasser nachspülen und trocknen lassen.

Sprossengarten – ideal für Sprossen- und Weizengrasverrückte


In dieser Videosequenz erklären wir die Handhabung des Sprossengartens. 
Im Sprossenarten können auf mehreren Ebenen gleichzeitig Sprossen gezogen werden. Hier können alle Keimsaaten verwendet werden. Es funktioniert nach dem Treibhausprinzip, weshalb der Garten einen Deckel hat.

Die Öffnungen im Deckel dienen dazu, die Sprossen von oben zu wässern. Die Einkerbungen und Öffnungen sorgen für eine optimale Belüftung. Die Saatschalen haben spezielle Wölb-Lochungen, damit immer genügend Feuchtigkeit vorhanden ist und sind kratz- und schlagfest.

Die oberste Saatschale ist aufgrund der Höhe optimal für Grünkraut geeignet, wie z. B. das bioSnacky Weizengras. Für kleinere Saaten wird vorher ein angefeuchtetes Vliespapier in die Keimschale gelegt (25 Stk. enthalten).

Zu den Keimsaaten

1. Vorbereitung


Den Sprossengarten mit kaltem Wasser abspülen. Das Gerät an einem hellen und warmen Ort aufstellen. Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.

2. Spülen & Einweichen


Die Samen in einem Sieb unter fließendem Wasser gut spülen. Dann die Keimsaat in eine Schüssel geben, mit Wasser übergießen und dort einweichen lassen. Die Dauer des Einweichens varriert je nach Keimsaat (s. Anleitung auf der Verpackung). Am Ende des Einweichens das Einweichwasser wegschütten.
 

3. Aussaat


Die Samen in einer dünnen Schicht auf der Keimschale verteilen. Bei kleineren Samenkörnern
vorher ein Vliespapier in die Keimschale legen und anfeuchten.

4. Wässern


2 - 3 Mal täglich das ganze Gerät mit dem Deckeldurchbruch unter fließendes kaltes Wasser stellen und gründlich spülen. Wasserauffangschale sofort nach dem Wässern entleeren und etwas frisches Wasser einfüllen, so dass der Boden bedeckt ist.

5. Ernten


Nach 3-10 Tagen knackig frische Sprossen und Keimlinge ernten. Erntegut vor dem Verzehr gründlich mit klarem Wasser spülen.

6. Reinigen


Alle verwendeten Gegenstände (Sprossengarten, Sieb, Gießwassergefäß, Löffel ...) müssen sorgfältig gereinigt werden. Am besten mit Obstessig und einer weichen Bürste. Das Gerät ist spül­maschinen­fest bis 65°C. Mit klarem Wasser nachspülen und trocknen lassen.

Rapunzel bioSnacky Keimgeräte


Keimgerät Original bioSnacky
Keimgerät Original bioSnacky
Keimglas bioSnacky
Keimglas bioSnacky
Keimschale Keimli bioSnacky
Keimschale Keimli bioSnacky
Sprossengarten bioSnacky
Sprossengarten bioSnacky
Starter Set bioSnacky
Starter Set bioSnacky

Zubehör für Rapunzel bioSnacky Keimgeräte


Keimgerät Deckel, flach bioSnacky
Keimgerät Deckel, flach bioSnacky
Keimgerät Saatschale, mit Siphon bioSnacky
Keimgerät Saatschale, mit Siphon bioSnacky
Keimgerät Wasserauffang- schale bioSnacky
Keimgerät Wasserauffang- schale bioSnacky
Sprossengarten Bodenschale bioSnacky
Sprossengarten Bodenschale bioSnacky
Sprossengarten Deckel, gewölbt bioSnacky
Sprossengarten Deckel, gewölbt bioSnacky
Sprossengarten Saatschale bioSnacky
Sprossengarten Saatschale bioSnacky
Vliespapier für Sprossengarten bioSnacky
Vliespapier für Sprossengarten bioSnacky

Verwandte Themen 

Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt's Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2021 • Impressum & DatenschutzSeite drucken