EN  |  FR  |  IT
alle Produkte   Antipasti & Pesto

Rapunzel Antipasti - mediterrane Schätze


Gegrillte rote Paprika, fruchtig süß im Geschmack, sonnengereifte Artischockenherzen, eingelegt in feinem nativem Olivenöl oder knackige Peperoni – die kleinen mediterranen Vorspeisen sind sehr beliebt. Ob bei sommerlichen Grillabenden oder als Auftakt für ein mehrgängiges Menü – Antipasti schmeckt nicht nur lecker, sondern bringt auch Abwechslung auf den Teller.

Die Antipasti-Spezialitäten von Rapunzel werden in Italien, Griechenland und der Türkei angebaut. Die Ernte erfolgt meist von Hand. Die Früchte bzw. das Gemüse werden direkt vor Ort schonend weiterverarbeitet. Alle Rohstoffe kommen zu 100 % aus kontrolliert biologischem Anbau von zuverlässigen, langjährigen Partnern oder aus dem Rapunzel Türkei-Projekt.

Von der Ernte bis zur Abfüllung


Antipasti aus dem Türkei-Projekt


So beziehen wir z.B. die gegrillten Paprika in Lake und die milde Peperoni in Lake aus der Türkei. Im September beginnt die Ernte der Peperoni. Die sonnengereiften Schoten werden sorgfältig von Hand gepflückt und anschließend in großen Fässern mit Salzwasser über einen längeren Zeitraum gelagert. Erst bei der Abfüllung in Gläser werden sie in eine Lake aus Wasser, Meersalz, Essig und Traubenmost eingelegt und pasteurisiert.

Auch die schwarzen Oliven mit Stein stammen aus dem Rapunzel Türkei-Projekt und werden handwerklich nach traditionell türkischer Art hergestellt. Durch einen Fermentationsprozess erhalten sie ihren fein-aromatischen Geschmack. Die schwarzen Oliven, auch Gemlik Oliven genannt, werden in reifem Zustand von Hand geerntet und anschließend über mehrere Monate fermentiert. Dabei werden die Oliven immer wieder mit Lake gespült. So entsteht das besondere Aroma. Die Oliven werden anschließend nicht eingelegt, sondern vor der Abfüllung nur leicht geölt.

Oliven aus Griechenland


Die dunklen Kalamata-Oliven kommen aus den Hochlagen der griechischen Peleponnes. Sie werden dort von mehreren kleinen Familienbetrieben angebaut. Die vollausgereiften Oliven werden von November bis Dezember geerntet, gründlich gereinigt und nach Güte sortiert. Je nach Erntezeitpunkt, Boden, Trockenheit und Reifeort am Baum unterscheidet sich die Farbintensität der Kalamata -Oliven, was zu facettenreichen Farbnuancen führt. Nach der Ernte werden die Oliven über mehrere Monate hinweg in einer Lake mit Wasser und Meersalz eingelegt. Dadurch werden sie entbittert. Das intensive und volle Aroma entwickelt sich durch die sorgfältige Verarbeitung.

Nach der Entbitterung werden die Oliven gespült und in Lake bzw. Öl eingelegt. Eine Pasteurisation findet nur bei den in Salzlake eingelegten Oliven statt, um die Haltbarkeit zu verbessern. Bei in Öl eingelegten Oliven bedarf es keiner Pasteurisation.

mehr über Oliven

Sonnige Tomaten aus Italien


Der Anbau sowie die Verarbeitung unserer getrockneten Tomaten in Öl findet in Italien statt. Die sonnengereiften Tomaten werden bereits im Juli bzw. August geerntet. Anschließend werden sie gereinigt, halbiert, gesalzen und schonend an der Sonne getrocknet.

Vor der Abfüllung in Gläser werden die getrockneten Tomaten gewässert, um das überschüssige Salz zu entfernen. Anschließend werden sie kurz mit kochendem Wasser gebrüht. Hierdurch erhalten die Tomaten ihre weiche Konsistenz. Danach werden sie in nativem Olivenöl mit feinen Kräutern eingelegt.

weitere Tomatenprodukte

Häufige Fragen zu Antipasti


Wie werden die gegrillten Paprika hergestellt?


Die frisch geernteten Paprika werden gewaschen und anschließend in einem speziellen Ofen über Feuer gegrillt. Nach dem Entfernen der Haut werden sie in Lake eingelegt und schonend pasteurisiert.

Woher kommen dunkle Stellen auf den gegrillten Paprika?


Bei der Entfernung der gerösteten Paprikahaut können aus technischen Gründen Reste der gerösteten Paprikahaut auf dem Produkt verbleiben. Diese sind für gegrilltes Gemüse absolut produkttypisch und beeinträchtigen die Qualität nicht. 
Mit umfangreichen Kontrollen versuchen wir den Anteil an Hautresten so gering wie möglich zu halten. 

Analysen 
Wir kontrollieren und analysieren unsere gegrillten Paprika regelmäßig u.a. auf folgende 
Werte: 

Acrylamid: Der festgestellte Wert liegt bei 0,27 mg/kg. Dieser Wert ist als unbedenklich 
einzustufen. Dabei haben wir Grenzwerte für andere Lebensmittel zugrunde gelegt, da 
es für gegrilltes Gemüse keine gesetzlichen Grenzwerte gibt. 

PAKs (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe), insbesondere Benzo(a)pyren: 
Der festgestellte Wert liegt bei 0,5 mg/kg. Dieser Wert ist unbedenklich. Er liegt knapp 
über dem nachweisbaren Wert von 0,3 mg/kg und unterhalb dem für Säuglingsnahrung 
zulässigen Wert von 1,0 mg/kg. 
Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt´s Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2018 • Impressum & DatenschutzSeite drucken