EN  |  FR  |  IT
Ase/Shutterstock

#StopptRückwürfe von Fischbeifang


Rapunzel springt gegen illegale Rückwürfe in Wasser
[08/18] Mit dem Sprung ins Wasser setzten Rapunzel Gründer Joseph Wilhelm und Marketingleiterin Heike Kirsten ein Statement gegen illegale Rückwürfe von Fisch in die Meere und Seen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und „Our Fish“ kämpfen mit der Aktion #StopptRückwürfe auf politischer Ebene für eine verantwortungsvolle Fischerei.

Mitmachen kann jede Person, die unsere Meere retten möchte. Marketingleiterin Heike Kirsten machte es vor und nominierte Rapunzel Gründer Joseph Wilhelm sowie Stefan Voelkel für das Bündnis Enkeltaugliche Landwirtschaft, es ihr gleich zu machen.
 

Nominierung für Renate Künast, Georg Kaiser und Kurt Nübling


Joseph Wilhelm sprang daraufhin in einen Allgäuer "Gumpen" und nominierte Renate Künast (Bundestags­abgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen), Georg Kaiser (Geschäftsführer der BIO COMPANY in Berlin) und Kurt Nübling (Gründer PRIMAVERA LIFE).

Stoppen auch Sie dieses Tierleiden, springen Sie ins Wasser, nominieren Sie Freunde, unterzeichnen die Petition www.change.org/stopptrueckwuerfe und unterstützen damit die Aktion #StopptRückwürfe.

Deswegen sollten Sie auch ins Wasser hüpfen und die Petition unterschreiben


Seit Jahren vernichten riesige internationale Fischfangflotten sinnlos tonnenweise Meerestiere und Jungfische von gefährdeten Arten – und werfen diese einfach wieder zurück ins Meer. Sie fischen mit riesigen Schleppnetzen bis auf den Grund der Meere. Damit fangen sie nicht nur wahllos alles, was ihnen entgegenschwimmt, sondern zerstören mit den Grundschleppnetzen auch die Meeresböden!
Unzählige Meerestiere und zu kleine, junge Fische, die nicht als Speisefisch verkauft werden können, landen dabei ungewollt im Netz, zum Beispiel junge Dorsche. Damit diese zu kleinen Fische nicht auf die Fangquoten angerechnet werden, werden sie einfach halbtot zurück ins Meer geworfen. Diese Rückwürfe sind illegal und müssen sofort beendet werden!
Sie rotten die Fischbestände von morgen aus, denn diese getöteten Jungfische können nicht mehr heranwachsen und somit keinen Nachwuchs mehr bekommen. Wenn es den Fischbeständen nicht gut geht, sind auch die regionalen Küstenfischer gefährdet.

Mehr Infos unter www.duh.de
Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt´s Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2018 • Impressum & DatenschutzSeite drucken