EN  |  FR  |  IT
Produkte   Nüsse

So süß die Mandel


Purity Organics liefert Rapunzel feine, süße Bio-Mandeln aus Kalifornien
[05/21]  Das milde, trockene Klima Kaliforniens behagt vielen mediterranen Pflanzen. Ganz besonders gedeiht dort die Mandel. Und anders als ihre europäischen Verwandten kommt sie in Kalifornien ganz ohne bittere Mandelanteile aus.

Das Bio-Familienunternehmen Purity Organics beliefert Rapunzel mit den feinen, süßen Kernen aus Kalifornien für das weiße Mandelmus und auch für die Tüte.
Durch Aktivierung dieser Karte wird von der OpenStreetMap Foundation Ihre IP-Adresse gespeichert und Daten nach Großbritannien übertragen.

Mehr dazu in unserem Datenschutzhinweis.

Die landwirtschaftliche Basis für Purity Organics wurde schon 1910 gelegt. Damals waren die Urgroßeltern der heutigen Inhaber aus Russland nach Kalifornien eingewandert und fanden dort eine Tätigkeit in der Landwirtschaft. 1970 erwarb der Vater des heutigen Inhabers Steve Koretoff den ersten eigenen Mandelhain.

Viele Jahre lang arbeitete die Familie in der eigenen Landwirtschaft und verkaufte die Ernte an Händler und Verarbeiter. In den 1990er Jahren fiel dann die Entscheidung, die gesamte Farm auf biologische Landwirtschaft umzustellen. Die Motivation war zum einen, die biologische Vielfalt in den Plantagen zu verbessern, Boden zu regenerieren und die Umwelt schützen.
Zum anderen wollten die Koretoffs unabhängiger sein und ihre Ernte direkt vermarkten. 2005 gründeten sie schließlich das Familienunternehmen „Purity Organics“.

2018 zeichnete Rapunzel seinen langjährigen Rohstofflieferanten Purity Organics für die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Lieferanten-Award aus. Mit seinem ganzheitlichen Verständnis passt der Lieferant ideal zu Rapunzel. Purity Organics setzt sich für den nachhaltigen Anbau von Mandeln in Kalifornien ein und steht für eine möglichst regionale Wertschöpfungskette in der Produktion und Aufbereitung von Mandeln.

Anbau und Pflege

In konsequenter Umsetzung der ökologischen Landwirtschaft verwendet Purity Organics in seinen Mandelplantagen Kompost anstelle von Kunst­dünger und setzt auf den Einsatz von Nützlingen zur Regulierung von Schadinsekten.

Vielfalt ist im Anbau dabei Trumpf: Unterschiedliche Mandelsorten gewährleisten eine Risikostreuung. Denn Blüte und Ernte der verschiedenen Sorten stehen zu unterschiedlichen Zeiten an. Somit können Frostschäden während der Blüte und Ernteeinbußen durch ungünstige Regenfälle relativiert werden.
Die verschiedenen Mandelsorten, die in den Plantagen von Purity Organics als junge Bäume gepflanzt werden, kommen aus einer spezialisierten Baumschule. Die Bäume werden dort vermehrt, indem einzelne Knospen der Mandelsorte durch Okulation auf einen speziellen Wurzelstock, die sogenannte Unterlage, veredelt werden.

Für den Mandelanbau in Kalifornien hat sich dabei der Pfirsich als eine der besten Unterlagen heraus­kristallisiert. Der Grund für diese Art der Veredelung ist es, wertvolle Eigenschaften der Unterlage – wie zum Beispiel starkes Wurzel­wachstum, Trockenheits­resistenz oder Krankheits­resistenz – dem Mandel­baum zur Verfügung zu stellen.
Die nächste Generation ist schon am Start: Nicholas Koretoff, Sohn des Inhabers Steve Koretoff, mit einer Erntemaschine.
Die nächste Generation ist schon am Start: Nicholas Koretoff, Sohn des Inhabers Steve Koretoff, mit einer Erntemaschine.
Die nächste Generation ist schon am Start: Nicholas Koretoff, Sohn des Inhabers Steve Koretoff, mit einer Erntemaschine.
Aus der Baumschule entlassen, werden die veredelten Bäume in einer Plantage gepflanzt und über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren so kultiviert und gepflegt, dass ein gesunder Baumbestand entsteht. Die Bäume bringen bei konstanter Pflege bis zu 25 Jahre eine gute Ernte.

Für die Qualität der Mandeln sind neben der Pflege der Bäume auch Faktoren wie die Witterung, Wasser- und Nährstoffverfügbarkeit und nicht zuletzt die Bestäubung der Blüten entscheidend, welche durch viele fleißige Bienen gewährleistet wird.
"Wir erreichen eine gute Düngung aus Kompost, organischen Mineralien und organischen Dünge­mitteln", fasst Steve Koretoff zusammen. "Wir erleben klimatische Veränderungen, Kalifornien ist bekannt für lange Dürren. Indem wir die Böden und die darin lebenden Mikroben lebendig und gesund halten, kann dieser die Feuchtigkeit und die Nähr­stoffe besser speichern. Wir verwenden die neuesten Bewässerungstechnologien und -methoden, um Wasser so effizient wie möglich zu nutzen."

Und die Pflege der Bäume? Zu den wichtigsten Maßnahmen in Dauerkulturen gehört das fach­gerechte Schneiden. Überschüssiges, krankes und totes Holz wird dabei entfernt. Damit stellen die Land­wirte eine ausreichende Lichtmenge sicher. Aber auch die Luftigkeit der Krone ist wichtig. Damit können sie Pilz- und anderen Erkrankungen vorbeugen.

Ernte und Verarbeitung

Ab dem fünften Jahr erreicht der Mandelbaum seine ideale Größe und liefert eine gute Ernte­menge. Trotzdem ist der Ertrag im Vergleich zu konventionellen Plantagen geringer. Im ökolo­gischen Landbau ist mehr Arbeitskraft erforderlich und die Anbaukosten sind deutlich höher, da viele Schritte notwendig sind, um den Boden, den Mandelhain und die Umwelt gesund zu erhalten und dabei eine gute Ernte zu erwirtschaften.
Die Ernte findet je nach Sorte von Ende August bis Oktober statt. Die Früchte werden maschinell von den Bäumen geschüttelt und bleiben zunächst zum Trocknen auf dem Boden liegen. Nach etwa einer Woche werden die Mandeln maschinell einge­sammelt und von Erde, Blättern und Zweigen befreit.

Zu guter Letzt gewährleisten moderne Sortier­technologien in Kombination mit bewährter Handsortierung, Qualitätskontrollen und umfang­reichen Labortests höchste Bio-Qualität. Kein Wunder, dass Purity Organics von Rapunzel den Lieferanten-Award 2018 erhalten hatte.
Die kalifornischen Bio-Mandeln von Purity Organics tragen zu 100 % süße Mandeln.
Die kalifornischen Bio-Mandeln von Purity Organics tragen zu 100 % süße Mandeln.
Die kalifornischen Bio-Mandeln von Purity Organics tragen zu 100 % süße Mandeln.

Unsere Bio-Produkte mit Californischen Mandeln


Mandelmus weiß
Mandelmus weiß
Mandeln, Californien
Mandeln, Californien
Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt's Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2021 • Impressum & DatenschutzSeite drucken