EN  |  FR  |  IT

Aktuelles aus dem Bereich Ernährung & Gesellschaft


Tahin: orientalischer Genuss, so vielfältig und lecker

[10/18]  Tahin – das feine Mus aus Sesam - eignet sich wunderbar als Brotaufstrich sowie als vegane Verfeinerung von Gemüsegerichten, als Grundlage für Salatdressings, Dips, pikante Saucen und für die asiatische Küche. Zusammen mit Kichererbsen, Knoblauch und Zitronensaft ist Tahin die perfekte Zutat für selbstgemachtes Hummus.

Kürbis: Klassiker für den Herbst

[10/18]  Aus Kürbis lässt sich allerlei zaubern, ob Suppe, Schnitze, Cremes oder Auflauf. Und das Beste: Er gilt als gesunde Frucht mit einer ganzen Reihe von positiven Eigenschaften! Testen Sie unsere erprobten Rezepte mit der gesunden Frucht aus der Rapunzel Rezeptdatenbank.

Ökologia-Preis für Rapunzel von Stiftung für Ökologie und Demokratie

[10/18]  Für sein sozial-ökologisches Engagement hat der Bio-Pionier Rapunzel Naturkost den Ökologia-Preis der Stiftung für Ökologie und Demokratie erhalten. „Um Bio in der heutigen Form zu entwickeln, braucht es vor allem Mut, Vision und Pioniergeist. Und das hattet Ihr – und habt das nach wie vor“, so die Laudatorin bei der Preisverleihung.

#StopptRückwürfe von Fischbeifang

[08/18]  Mit einem Sprung ins Wasser setzen Rapunzel Gründer Joseph Wilhelm und Marketingleiterin Heike Kirsten ein Statement gegen illegale Rückwürfe von Fisch in die Meere und Seen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und „Our Fish“ kämpfen mit der Aktion #StopptRückwürfe auf politischer Ebene für eine verantwortungsvolle Fischerei. Jede/r kann mitmachen!

Kokosöl – gesund oder ungesund?

[08/18] Gerade galt Kokosöl noch als Superfood und plötzlich steht sein gesundheitlicher Wert kontrovers in der Diskussion durch einen Vortrag von Uni-Professorin Karin Michels. Jetzt sind viele verunsichert, die Kokosöl bisher als gesundes Lebens­mittel schätzen. Wir bei Rapunzel geben hierzu gerne Antworten aus unserer Sicht - in Kürze vorneweg: Das Maß ist - wie bei allem! - auch bei Kokosöl entscheidend.

Wichy / shutterstock

Erfolg: EU-Urteil zu Gentechnik schützt unsere Lebensmittel 

[07/18] Das ist eine gute Nachricht aus Brüssel: Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes fällt auch die so genannte Neue Gentechnik (Genome Editing) unter das EU-Gentechnik-Gesetz. Damit müssen Tiere und Pflanzen, deren DNA mit diesen Methoden verändert wurde, nun auch reguliert und gekennzeichnet werden. Genau dies war auch die Forderung unserer Initaitive FOODprint, an der sich über 100.000 Menschen beteiligt hatten.

FOODprint fordert in Berlin: neue Gentechnik kennzeichnen!

[07/18] Mit über 108.000 Stimmen erreicht die Initiative FOODprint jetzt die Bundespolitik und macht dort Druck: An Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat das Bündnis aus der Bio-Branche nun die Unter­schriften übergeben. Die Kern­forderung, auch die neue Gentechnik (Genome Editing) gesetzlich zu regeln und zu kennzeichnen, stieß bei der Politikerin auf offene Ohren.

HAND IN HAND: Mehr Transparenz für fairen Handel

[07/18] Damit fairer Handel mit Bio-Lebensmitteln auch wirklich fair und transparent ist, braucht es verbind­liche Regeln, auf die sich alle guten Gewissens einlassen. Für das HAND IN HAND-Fairhandels-Programm haben wir die Kriterien weiter­entwickelt, für echte Partnerschaften auf Augenhöhe.

Cous-Cous in der Wärmestube

[06/18] Rapunzel engagiert sich gegen Lebensmittelverschwendung. Hochwertige, aber nicht verkäufliche Ware spendet der Naturkosthersteller an gemeinnützige Organisationen. Die Tafeln sind ein erprobter Partner von Rapunzel und übernehmen die Abgabe der Lebensmittel an Bedürftige in der Region – so ist mehrfach geholfen.

Vor Ort bei den Saatgut-Bewahrern von Navdanya

[06/18] Während seiner Indienreise besuchte Joseph Wilhelm auch die Alternative Nobelpreisträgerin Vandana Shiva und die von ihr gegründete Organisation Navdanya. Die Kernaufgabe von Navdanya ist es, eine Samenbank ursprünglicher, indigener Reissorten aufzubauen. Ganz neu bezieht Rapunzel auch Bio-Basmati-Reis von dort.

Aktion Lebensträume

HIH-Fonds: 1,4 Millionen Euro für öko-soziale Initiativen

[06/18] Ein Jubiläum, das in vielerlei Hinsicht Anlass zur Freude ist: Seit 20 Jahren besteht der HAND IN HAND-Fonds. 1,4 Millionen Euro flossen bisher daraus an über 300 öko-soziale Projekte und Initiativen in den Ländern des globalen Südens als Hilfe zur Selbsthilfe. Den Großteil davon spendete Rapunzel. Gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) haben wir den Fonds 1998 gegründet.

Emotion & Motivation aus Simbabwe in Stein gemeißelt

[05/18] In der Ausstellung „Stone Talking – Motivation“ drücken junge Künstler aus dem Süden Afrikas alltägliche, schwierige Lebensumstände und politische sowie wirtschaftliche Konflikte in Stein gemeißelt aus. Wir sind über mehrere Ebenen verbunden mit Afrika und Rapunzel Gründer Joseph Wilhelm eröffnet Ausstellung am 27. Mai 2018 auf Schloss Lautrach.

Basta! …zur Bay-Santo-Fusion!

[05/18] Lassen Sie uns einsteigen in den Ausstieg aus der Pestizidfalle! Äußern wir erneut zusammen unseren Unmut über die geplante Übernahme des Monsanto-Konzerns durch die Bayer AG laut und deutlich – und zwar ganz konkret an wichtigen zwei Terminen in Bonn ...

FOODprint: Jetzt Essen ohne Gentechnik sichern!

[04/18]  Wer weiterhin wissen will, ob gentechnisch veränderte Lebensmittel auf seinem Teller landen, sollte jetzt handeln: Bis 30. April 2018 noch läuft die große Gemeinschafts-Initiative „FOODprint – Ich stehe auf Essen ohne Gentechnik“. Bereits über 100.000 Menschen haben mit ihren Händen, Füßen oder ihrer Unterschrift on- und offline ein unmissverständliches Zeichen zur Sicherung von genfreiem Essen und Saatgut gesetzt - Sie auch?

Sri Lanka: Da ist die Kokosnuss. Fair & Bio.

[04/18] 1990 startete Rapunzel den weltweit ersten Anbau für Bio-Kokosnüsse in Madagaskar. Mittlerweile kommt das Rapunzel Kokosöl von unserem HAND IN HAND-Fairhandels-Partner Serendipol aus Sri Lanka. Schauen Sie sich das Projekt genauer an!

"Deutschland Test": Rapunzel Bio-Testsieger

[03/18] Verbraucher bewerteten fast 1.500 Unternehmen in repräsentativer Umfrage zu ihrem sozialen, ökologischen und ökonomischen Engagement und wählten Rapunzel zum Testsieger in der Bio-Branche. 

300 Kilogramm Bio-Produkte für Schulmensa

[03/18] "Klimaschutz geht durch den Magen" – zumindest am Hildegardis-Gymnasium in Kempten. Daher unterstützt Rapunzel die Allgäuer Fairtrade- und Klimaschutzschule zum Start der Kooperation mit 300 Kilogramm Bio-Lebensmitteln.

Basisch durch die Fastenzeit

[03/18] Koch und Ernährungsberater Ben Scheller präsentierte feine basische Rezepte bei der Rapunzel Kochshow. Zum Beispiel den basischen Kurkuma-Kokos-Kuchen, bei dem selbst Naschkatzen auf ihre Kosten kommen!

Von Yoga, Essen & Freiheit

[02/18] Yoga ist weit mehr als ein paar Atemzüge auf der Matte. Auch die Ernährung gehört für viele Yogis zu einem bewussten Leben ganz besonders dazu. Bekannte deutsche Yoga-Lehrende - Dr. Patrick Broome, Gabriela Bozic, Anna Trökes, Madhavi Guemos und Dr. Ronald Steiner - berichten von ihren Erfahrungen auf dem Weg in die Freiheit.

Strom & Wärme ohne fossile Energie

[02/18] Polarstern liefert mittlerweile Ökogas für das Rapunzel Blockheizkraftwerk. Durch diese neue Zusammenarbeit können wir nun auch bei der Gasbeschaffung unserem Ansatz der Nachhaltigkeit gerecht werden und Strom und Wärme möglichst zu 100 Prozent aus regenerativer Energie zu gewinnen.

Rapunzel erneut Spitzenreiter für nachhaltiges Palmöl laut WWF

[02/18] Mit dem nachhaltig produzierten und fair gehandelten Bio-Palmöl aus den beiden Rapunzel HAND IN HAND-Projekten in Ghana und Ecuador punkten wir erneut beim WWF-Palmöl-Check: In dem aktuell veröffentlichten Bericht steht Rapunzel an zweitbester Stelle unter mehr als 250 befragten Unternehmen.

FOODprint: Setz Dich ein für Essen ohne Gentechnik – Lasst uns die 100.000 knacken!

[02/18] Die Zeit drängt! Sonst landen gentechnisch veränderte Äpfel & Co. einfach auf unseren Tellern – ohne Kennzeichnung. Schon für Ende 2018 sind erste Produkte mit den neuen Gentechnik-Verfahren angekündigt. Und für diese gibt es in Deutschland und der EU bisher keine gesetzlichen Regelungen. Stimme daher online ab oder setz mit Deinem Fußabdruck ein Zeichen auf der BIOFACH 2018!

Sikkim: Eine Reise ins Bio-Paradies

[02/18] Sikkim – in letzter Zeit liest man häufiger über diesen kleinen nordindischen Bundesstaat, der seine komplette Landwirtschaft auf Bio umgestellt hat. Eine ganz besondere Leistung, für die der Ministerpräsident im Herbst vergangenen Jahres den One World Award erhielt. Joseph Wilhelm, Initiator des One World Awards und Geschäftsführer von Rapunzel, besuchte den Preisträger dieser Auszeichnung. 

Rapunzel auf der BioFach 2018: FOODprint-Stand, Diskussionen und Vorträge

[02/18]  Gleich mehrfach ist Rapunzel auf der Bio-Leitmesse BIOFACH in Nürnberg (14. - 17. Februar) vertreten: Mit einem Stand für die Initiative FOODprint, bei der Vorstellung des Aktionsbündnisses "Ackergifte? Nein Danke!" oder durch Beteiligungen bei Foren zur "next organic Generation" und Palmöl.

Zwei Läufer lassen in ihren Speiseplan blicken

[01/18] Simone Walter und Konrad Schweighart verbindet einiges: der Arbeitgeber Rapunzel, ihre Hobbies Laufen und Ausdauersport sowie die gesunde Ernährung. Kein Wunder, da sitzen sie ja an der Quelle. ​​​​​Hier berichten sie über ihre Erfahrungen, Erfolge und vor allem Ernährungsgewohnheiten - und wie das alles zusammenhängt.

Joseph Wilhelm: "Wir wachsen lieber organisch"

[01/18]  Warum es Rapunzel nicht im Discounter gibt und geben wird und warum es die Schoko-Haselnuss-Creme Samba überhaupt gibt - diese und viele weitere Details verrät Joseph Wilhelm im Interview mit der "Welt am Sonntag". Lesen Sie das gesamte Interview online:

Jedes Essen zählt!

DIE Quelle für Veggie-Leben mit Backschule, Videos, Kochstudio, uvm...


Wo gibt´s Rapunzel?

Rapunzel Produkte sind in Bio-Läden, Naturkost-Fachgeschäften, Reform­häusern oder Bio-Super­märkten in ganz Deutschland erhältlich.


Online einkaufen

Kein Bio-Laden in der Nähe? Im Rapunzel Webshop bestellen Sie direkt bei uns.


Rapunzel Naturkost © 2018 • Impressum & DatenschutzSeite drucken